Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volle Punktzahl für SeuLa I und Nesselröden
Sportbuzzer Sportmix Regional Volle Punktzahl für SeuLa I und Nesselröden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.11.2019
Schnelle Kelle: Die Eichsfelder Bezirksoberligisten gewannen ihre vier Spiele souverän. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Eichsfeld

Ein erfolgreiches Wochenende in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren haben der TSV SeuLa I und TSV Nesselröden mit jeweils zwei Siegen bei ihren Doppeleinsätzen gespielt. Während SeuLa zweimal 9:1 gegen den Dasseler SC und beim Bovender SV II gewann, siegte Nesselröden 9:2 beim MTV Westerhof und 9:4 beim SCW Göttingen II zweimal auswärts.

Im Vergleich der Spielgemeinschaften zwischen SeuLa I und dem Dasseler SC machten die Eichsfelder kurzen Prozess mit den Gästen vom Sollingrand. Nach zwei Stunden Spielzeit waren die Punkte eingesackt. Erst beim 6:0-Zwischenstand markierte der SC den Gegenpunkt. – Punkte SeuLa I: Marek Kaufmann/Norman Wessolowski (1), Kay Launert/Adrian Schulze (1), Reinhard Wucherpfennig/Thomas Leitner (1), Kaufmann (2), Wessolowski (1), Launert (1), Wucherpfennig (1), Leitner (1).

Anzeige

Überraschend hoch entführte SeuLa I anschließend wieder mit 9:1 auch beide Punkte aus Bovenden und bleibt weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Auch hier kassierten die Eichsfelder beim 6:0-Zwischenstand den Gegenpunkt der Gastgeber. – Punkte SeuLa I: Kaufmann/Wessolowski (1), Launert/Schulze (1), Wucherpfennig/Leitner (1), Kaufmann (2), Wessolowski (1), Schulze (1), Wucherpfennig (1), Leitner (1).

Auch das Nesselröder Sextett benötigte nur zwei Stunden, um mit dem Kantersieg beim Aufsteiger Westerhof die Rückreise antreten zu können. Nur ein Eingangsdoppel und ein Spielverlust im mittleren Paarkreuz überließen die Eichsfelder ihren Gastgebern in Willershausen. – Punkte TSV Nesselröden: Christoph Neugebauer/Christopher Wüstefeld (1), Stefan Nolte/Christian Bömeke (1), Neugebauer (2), Kreißl (2), Wüstefeld (1), Nolte (1), Bömeke (1).

In Weende bestätigte der TSVN mit dem doppelten Punktgewinn weiter seine gute Form und klettert in der Tabelle erst einmal auf Rang vier. – Punkte Nesselröden: Neugebauer/Wüstefeld (1), Philipp Könecke/Bömeke (1), Neugebauer (2), Kreißl (2), Wüstefeld (1), Fuchs (1), Könecke (1).

Von Berthold Kopp

Anzeige