Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volleyball-Bezirksliga der Damen: TSV Nesselröden gewinnt Auftaktspiel
Sportbuzzer Sportmix Regional Volleyball-Bezirksliga der Damen: TSV Nesselröden gewinnt Auftaktspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 24.09.2013
Von Vicki Schwarze
Hochgesprungen: Ines Ott (Nesselröden/Mitte) gegen die Seesenerin Franziska Cichon. Quelle: Lüder
Anzeige
Eichsfeld

Bezirksliga Damen

TSV NesselrödenMTV Seesen 3:0 (25:15, 25:12, 25:18). Sportlich gesehen erwischten die Nesselröderinnen einen Start nach Maß. Der Gegner baute nicht all zu viel Druck auf, so dass sich die Schützlinge von Trainer Peter Kleinschmidt, der von Tobias Koch und Wolfgang Wanna noch unterstützt wird, erst einmal finden konnten. Mit viel Sicherheit und Selbstbewusstsein bestritten sie die Partie und gewannen am Ende souverän und verdient. Allerdings konnten sie sich gar nicht so richtig über die Punkte freuen, denn ihre Mittelangreiferin Jana Klingebiel verletzte sich in diesem Spiel schwer und riss sich die Bänder im Fuß.

Anzeige

TSV NesselrödenMTV Grone II 1:3 (12:25, 22:25, 25:15, 24:26). Die Groner Damen hatten schon ein anderes Kaliber als der Gegner zuvor. Von Beginn an wehte den Eichsfelderinnen ein scharfer Wind ins Gesicht. Die Gäste spielten frech und druckvoll auf, und die Gastgeberinnen hatten dem im ersten Satz wenig entgegenzusetzen. Mit zunehmender Spieldauer gewann die Kleinschmidt-Crew aber mehr und mehr an Sicherheit und schaffte es schließlich, die Kräfteverhältnisse im dritten Satz umzudrehen. „Wir wollen fünf Sätze spielen“, forderte Kleinschmidt.

Dieses Vorhaben konnten seine Damen dann allerdings letztlich nicht umsetzen. Im vierten Durchgang gab es zwar ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch letztlich schafften es die Nesselröderinnen nicht, dem Set – trotz eines Satzballes – für sich zu entschieden. „Alles in allem war es ein guter Saisonauftakt“, sagte Kleinschmidt im Anschluss an die Begegnung. – TSV Nesselröden: Maring, A.-K. Kleinschmidt, Witte, Ott, Frey, Behrmann, Borchard-Schwedhelm, Werner-Koch, Klingebiel (nur im ersten Spiel eingesetzt).

Bezirksklasse Damen

SG Volleyball Münden II – TVG Gieboldehausen 0:3 (11:25, 11:25, 14:25). Der neue Coach der Gieboldehäuserinnen, Stefan Kwoczek, hat so seine eigenen Motivationsmethoden. „Bei einem 3:0-Sieg kaufe ich drei Flaschen Sekt und trage euch die Taschen“, verkündete Kwoczek im Vorfeld.

Dieses Versprechen war für die Gieboldehäuserinnen Anreiz genug. Eine starke Aufschlagserie von Stefanie Freckmann im ersten Satz brachte dem TVG acht Punkte ohne Gegenwehr. Danach überzeugten die Eichsfelderinnen mit starken Angriffen und gutem Stellungsspiel.

Im zweiten Durchgang hatten  sie den Gegner ebenfalls gut im Griff, dazu trug nicht zuletzt eine ausgesprochen gute Stimmung im Team bei. Im dritten Durchgang schließlich überzeugte Assia Stollberg mit sechs kurzen Angaben. Diese irritierten die Mündenerinnen sehr.

Starke TVG-Angriffe von Außen machten dann schließlich alles klar. – TV Gieboldehausen: Dell, Stollberg, Töpfer, Korb, Freckmann, Käsehagen, Nain.

DJK Kolping NortheimVfB Bodensee 3:0 (25:23, 25:11, 25:22). Keinen guten Saisonstart erwischten die Damen aus Bodensee. Klar mit 0:3 hatten sie in Northeim das Nachsehen. Wobei die Sätze eins und drei sehr umkämpft waren. Lediglich der zweite Durchgang ging mit 25:11 klar an die Gastgeberinnen.

MTV Herzberg II – TSV Nesselröden II 1:3 (14:25, 25:21, 25:27, 22:25). Ein gelungener Saisonstart glückte der Nesselröder Reserve bei der zweiten Mannschaft des MTV Herzberg. Lediglich im zweiten Durchgang hatten die Eichsfelderinnen einen kleinen Durchhänger, fingen sich dann aber schnell wieder und kämpften sich schließlich zum Sieg.

Kreisliga Frauen

Tuspo Weende V – TSV Nesselröden III 3:0 (25:12, 25:14, 25:9). Lehrgeld zahlen musste die junge Nesselröder Mannschaft in Weende. Trotz der klarenNiederlage steckten die Eichsfelderinnen nie auf und hielten kämpferisch dagegen.