Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Volleyball-Regionalmeisterschaften: TVG Gieboldehausen mit starkem Auftritt
Sportbuzzer Sportmix Regional Volleyball-Regionalmeisterschaften: TVG Gieboldehausen mit starkem Auftritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 17.09.2013
Von Vicki Schwarze
Platz drei im Gesamtklassement holt sich die U 13 weiblich des TVG Gieboldehausen: Sonja Lüders, Sina Müller, Yasmin Bode ( hinten v.l.), Nicky Bodmann, Jana Rohland (vorn v.l.) Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

U 12 weiblich: Da in dieser Altersklasse nur zwei Teams gemeldet waren, mussten der TVG und der MTV Herzberg über drei Gewinnsätze gehen. Mit 3:0 (25:20, 25:11, 25:22) setzten sich die Eichsfelderinnen, die von Beginn an spielbestimmend waren, durch. Lediglich im ersten Satz konnten die Herzbergerinnen mithalten. Neben den guten Angaben überzeugten die TVGerinnen auch durch große Einsatzbereitschaft und Spielfreude. – TVG: Valeria Prediger, Katharina Sobiech, Melissa Steblov, Lina Schwedhelm und Lena Freiberg.

U 13 weiblich: Die Gieboldehäuserinnen erwischten einen guten Turnierstart und bezwangen Tuspo Weende II mit 2:0 (25:23, 25:21). Dann gab es allerdings eine 0:2 (22:25, 21:25)-Niederlage gegen die erste Weender Vertretung. Und auch gegen den MTV Grone gab es nichts zu erbene (0:2/22:25,10:25). Im letzten Spiel gegen die DJK Northeim fanden die Eichsfelderinnen aber wieder zu alter Stärke zurück und gewannen mit 2:0 (25:16, 25:13). Platz drei im Gesamtklassement bedeutete die Qualifikation zu den Bezirkstitelkämpfen. – TVG: Jana Rohland, Sonja Lüders, Sina Müller, Yasmin Bode, Nicky Bodmann.

Anzeige

U 14 weiblich: Die Partie gegen den MTV Herzberg war eine klare Sache für die Gieboldehäuserinnen, die mit 2:0 (25:18, 25:11) gewannen. Die zweite Begegnung gegen die DJK Northeim verlief schon ausgeglichener. Und, obwohl die TVG mit 2:0 (25:14, 25:20) am Ende klar gewannen, war es im Verlauf der Partie doch so, dass die Northeimerinnen es immer wieder schafften, den Kontrahenten auszuspielen.

Die Gieboldehäuserinnen setzten aber nach und den Gegner durch platzierte Bälle wiederholt unter Druck. Am Ende gab die bessere körperliche Verfassung der TVG-Mädchen den Ausschlag. – TVG: Alina Nordmann, Kerstin Bublitz, Angelina Dell, Jaqueline Dell, Emilia Nachtwey, Jana Rohland.