Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Weender B-Junioren drehen nach Pause mächtig auf
Sportbuzzer Sportmix Regional Weender B-Junioren drehen nach Pause mächtig auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 29.09.2009
Matchwinner: Bierim Bledim (r.) – hier im Kopfballduell mit Yahia El-Ahmar – schoss beim 2:1-Erfolg der RSV-05-A-Junioren gegen die SVG Einbeck beide Tore.
Matchwinner: Bierim Bledim (r.) – hier im Kopfballduell mit Yahia El-Ahmar – schoss beim 2:1-Erfolg der RSV-05-A-Junioren gegen die SVG Einbeck beide Tore. Quelle: Pförtner
Anzeige

A-Junioren Bezirksoberliga

RSV 05 – SVG Einbeck 2:1 (0:0). „Wir haben gegen starke Einbecker gezeigt, dass wir guten Fußball spielen, und verdient gewonnen“, fasste 05-Trainer Arunas Zekas die 90 Minuten zusammen. Die Gastgeber mussten lange auf das Führungstor warten, verloren aber nie die Geduld. Aus dem geschlossen auftretenden Team ragten die besonders motivierten Ex-Einbecker Shako Irouli und Zetin Erbek heraus sowie die beiden Stürmer Bierim Beraj, der innerhalb von zwei Minuten beide Treffer erzielte, und Julian Seitz. – Tore: 1:0 Beraj (75.), 2:0 Beraj (77.), 2:1 (85.).
Sparta – MTV Wolfenbüttel 2:2 (0:0). Sparta tat sich gegen den bislang punktlosen MTV Wolfenbüttel unerwartet schwer. Der Gast hätte sogar aufgrund der besseren Chancen zur Halbzeit führen müssen. Nur dank Torhüter Torben Schmied, den das Trainergespann Muratovic/Wolter als besten Spieler der Spartaner sahen, blieb die Greitwegelf im Spiel. Den Führungstreffer der Gäste (61.) konnte er aber ebenso wenig verhindern wie die das 0:2 durch Foulelfmeter (70.). Sparta steckte aber nicht auf und schaffte durch El-Batal den Anschlusstreffer sowie durch Nasreddines direkt verwandelten Freistoß das 2:2 (85.).

B-Junioren Bezirksoberliga

SV Reislingen/Neuhaus – SCW 2:7 (1:1). Nach ausgeglichener erster Hälfte, in der die Weender durch Hansen mit 1:0 (9.) in Führung gingen, in der 40. Minute aber den Ausgleich kassierten, drehten die Gäste nach der Pause mächtig auf.Hansen, der zum Matchwinner avancierte, markierte auf Zuspiel von Psotta die erneute Führung (50.), Rudolph erhöhte nach Foulspiel an Hansen per Foulelfmeter auf 3:1 (53.) und Kratzert auf 4:1 (58.). Ein Patzer des sonst starken SCW-Schlussmannes Steinhop bescherte den Platzherren das 2:4 (62.), doch erneut Kratzert (5:2; 63.), Rudolph (6:2; 77.). Einen genialen Lupfer von Psotta über die Abwehr nutzte Kreißig (7:2; 78.) – nach tollem Lupfer von Psotta – sorgten für klare Verhältnisse.
SV Rammelsberg – RSV 05 4:0 (3:0). Laut RSV-05-Trainer Uli Brömsen fiel der Sieg der körperlich überlegenen Platzherren um zwei Tore zu hoch aus. In der von Anfang an hart geführten Partie erspielten sich die Gäste einige Chancen, die sie aber nicht verwerten konnten. – Tore: 1:0 (2.), 2:0 (26.), 3:0 (43.), 4:0 (56.).
Bezirksliga: SC Hainberg – Sparta 0:3 (0:1). Trotz der Niederlage zeigten die Hainberger eine achtbare Leistung. Vor allem in der ersten Halbzeit boten sie den Gästen Paroli und hatten etliche Chancen, in Führung zu gehen. Sparta nutzte seine erste Möglichkeit durch Sony Weiß zur 1:0-Führung (25.). Nach dem Wechsel kontrollierte Sparta das Spielgeschehen immer klarer. Giovanni Saciri sorgte mit dem 0:2 (58.)für die Vorentscheidung. Hainberg stand in der Defensive zwar sicher, kam aber kaum noch gefährlich vor das Tor der Gäste. Fünf Minuten vor Schluss setzte Lukas Volkwein mit dem 0:3 den Schlusspunkt.
JSG Bergdoerfer – SCW II 7:4 (6:0). Weende verschlief die erste Halbzeit völlig und wurde von den körperlich überlegenen Gastgebern mit 6:0 an die Wand genagelt. Nach der Pause besann sich der SCW auf seine Stärken, gestaltete die Partie offen und das Ergebnis ein wenig erträglicher. – Tore: 1:0 (9.), 2:0 (11.), 3:0 (21.), 4:0 (24.), 5:0 (35.), 6:0 (36.), 7:0 (44.), 7:1 Trietschel (55.), 7:2 - Spiess (57.), 7:3 Trietschel (63.), 7:4 Linne (74.).

C-Junioren, Bezirksoberliga

RSV 05 – BSC Acosta Braunschweig 0:6 (0:3). Gegen den Meisterschaftsfavoriten setzte es für die in allen Belangen unterlegenen Göttinger eine herbe Niederlage. „Meine Mannschaft hat heute einen rabenschwarzen Tag erwischt. Nichts gelang, und wir haben viel Lehrgeld bezahlt“, kommentierte 05-Trainer Thorsten Rettberg die einseitige Begegnung.

Von Michael Geisendorf