Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional "Werbung für ihre Sportart"
Sportbuzzer Sportmix Regional "Werbung für ihre Sportart"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 28.05.2017
Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

„Das Wetter hat mitgespielt, der Besucherandrang war gigantisch und die Teams haben mit tollen Leistungen Werbung für ihre Sportart gemacht“, freut sich Organisator Matthias Polkähn nach dem gelungenen Event.
Bei den Herren erreichte Polkähn mit seinem Partner, dem ehemaligen Göttinger Patrick Weigel ebenso Rang sieben wie das einzige aktuelle Duo des Asc, Christoph Matthes und Fabian Gessat.

Gessat und Matthes schieden gegen den ehemaligen Asc- Akteur Michael Wollring samt Partner Christian Koch knapp im Tie-Break aus, Wollring/ Koch wurden am Ende Dritter. Das hochklassige Finale gewannen Mann/ Wendt (Gamsen/ Vallstedt) gegen Dreyer/ Kaminski (Holdenstedt/ Braunschweig).

Bei den Damen war das Turnier fest in Göttinger Hand, das Endspiel gewannen Tea Onkes (Tuspo Weende) und Lisa Schmidt (ehemals Tuspo Weende) gegen das Duo Olga Moser/ Jenny Bönighausen (beide Tuspo Weende). „Der Tag war lang und sehr anstrengend, teilweise war es fast zu heiß um die beste Leistung abzurufen.

© Pförtner

Im Finale war dann der Akku bei uns nicht mehr so voll, darum hat es halt nicht ganz gegen Tea und Lisa gereicht“, fasst Olga Moser nach dem Endspiel zusammen. Dabei waren Onkes und Schmidt von Moser und Bönighausen zu Turnierbeginn in den Verliererbaum geschickt worden, von dort konnten sich die beiden dann aber bravourös bis ins Finale vorkämpfen.

„Es war unser erstes Turnier zusammen, deshalb waren unsere Erwartungen nicht hoch und die Freude nun um so größer. Wir hatten uns vor dem Finale vorgenommen, nicht zum zweiten mal an einem Tag gegen Olga und Jenny zu verlieren. Insgesamt war es ein super Turnier“, freut sich Lisa Schmidt.

Abgerundet wurde die tolle Göttinger Bilanz bei den Damen von Lena Franck und Stefanie Bruhnke. Die beiden ehemaligen Groner Verbandsligaspielerinnen landeten auf Rang vier. Die Weender Duos Osterburg / Wittneben und Wollert/ Vartsch wurden Neunte, Barke/ Barke belegten Rang Sieben.

Von Peter König