Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Werfertag der LGG in Göttingen boomt
Sportbuzzer Sportmix Regional Werfertag der LGG in Göttingen boomt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 28.03.2017
Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Dem achtstündigen Meeting waren intensive Vorbereitungen des LGG-Teams um Ilse Bannenberg vorausgegangen. Beliebteste Disziplin war der Hammerwurf, der auch hinsichtlich der Qualität der Leistungen den Spitzenplatz einnahm. Die Top-Weite des Tages erzielte Raphael Winkelvoss (Einbecker SV) in der U-18-Jugend mit dem 5-kg-Gerät. Im letzten Durchgang flog der Hammer auf 63,80 Meter, im nationalen Vergleich eine Spitzenweite. Moritz Mollowitz (SVG GW Bad Gandersheim), im vergangenen Jahr Sechster der DLV-Bestenliste der U 18, warf den 6,25 kg schweren U-20-Hammer auf 56,26 Meter und gewann vor Vereinskamerad Tobias Kruse (54,46 Meter) und Otto Weinhöfer (Einbecker SV), der auf 46,28 Meter kam.

Den 4-kg-Hammer schleuderte Nina Schulz (TSV Brunkensen) auf 46,60 Meter, etwas weiter als Isabel Weitzel (ESV Jahn Treysa). Mit dem genauso schweren Gerät kam Weitzel bei den Frauen auf 46,18 Meter.

Auch in den jüngeren Klassen gab es überzeugende Resultate. Lasse Gundlach (ESV Jahn Treysa) gewann in der M 15 mit 45,75 Metern. Überragend waren sicherlich die 45,89 Meter von Lara Hundertmark (Einbecker SV) in der W-14-Jugend. 45,89 Meter lagen knapp ein Meter über der nationalen Bestleistung des Vorjahres. Die 40-m-Marke wurde auch von Alina Hillebrecht (SVG GW Bad Gandersheim) in der W U18 (42,38 Meter) und Annegret Jensen (TSV Lelm) in der W 15 (41,62 Meter) übertroffen.

Das beste Resultat in den Seniorenklassen erzielte Karin Reitemeier (SSC Vellmar) mit 35,71 Metern in der W 50.

Aus Sicht des Veranstalters überragten die 40,52 Meter von Martin Koch im Diskuswurf der Männer. Er führt die Landesbestenliste damit ebenso an wie im Kugelstoß, in dem er mit 14,33 Metern Bestleistung stieß. Im Speerwurf scheiterte Jonathan Kulp mit 49,55 Metern nur knapp an 50-m-Marke.

Von Gerd Brunken