Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Zwei Titel für Daniel Koke von ASC 46 Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Zwei Titel für Daniel Koke von ASC 46 Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 04.07.2019
Jakob Mayer (l.) blieb unter einer Stunde über 5000 Meter und sein Trainer Daniel Koke sicherte sich zwei Titel. Quelle: Foto: R
Anzeige
Göttingen

Die Freiwasser-Teams des ASC 46 und TWG 1861 hatten mit der Hitze zu kämpfen: Die Lufttemperaturen von bis zu 38 Grad machten jedem Athleten zu schaffen. Im Normalfall ist ein See eine willkommene Abkühlung – das war bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften im Wöhrsee dieses Mal jedoch nicht der Fall. Freiwasserschwimmer fühlen sich bei einer Wassertemperatur um die 21 Grad wohl, durch die anhaltende Hitze hatte der See allerdings bis zu 27 Grad, was für einen Wettkampf über 2500 und 5000 Meter ein hartes Stück Arbeit bedeutete.

Dennoch war die Kulisse beeindruckend, da die Schwimmer unterhalb der weltlängsten Burg in Burghausen schwimmen durften. Am ersten Wettkampftag wurde das ASC-Trio Jakob Mayer, Julius Mullaert und Nico Siever auf die 3x1250m-Staffelstrecke. Dort schwamm es in 47:24 Minuten auf einen sehr guten 19. Platz.

Überraschungssieg für Koke

Der zweite Tag stand im Zeichen der 2500 Meter: Völlig überraschend gelang es Daniel Koke (Jg. 85) in der Altersklasse 30 seine Konkurrenz hinter sich zu lassen, er gewann mit hauchdünnem Vorsprung von fünf Sekunden den Deutschen Altersklassenmeistertitel in einer Zeit von 32:39 Minuten. „Ich bin in einer Gruppe mit mehreren Schwimmern verschiedener Altersklasse geschwommen und wusste nicht, wo genau meine Konkurrenz ist. Erst mit der Siegerehrung hatte ich die Gewissheit. Es war ein sehr hartes Rennen und ich dachte zwischenzeitlich mein Kopf platzt, weil er durch die warme Wassertemperatur keine Abkühlung erhielt“, sagte Koke.

Stephanie Meinig (Jg. 91) schaffte in der Altersklasse 25 den Sprung aufs Treppchen und sicherte sich in 32:51 Minuten die Bronzemedaille. Amelie Siever (Jg. 2003/19.), Julius Mullaert (2007/19.), Jakob Mayer (2004/8.) und Nico Siever (2005/31.) waren ebenfalls für den ASC am Start.

Zweite Bronzemedaille für Meinig

Am Abschlusstag sicherte sich Meinig über 5000 Meter in sehr schnellen 1:08:46 Std. erneut eine Bronzemedaille. Den krönenden Abschluss bot dann Koke, der auch bei seinem zweiten Rennen unschlagbar war und in 1:08:16 Std. seinen zweiten Altersklassentitel holte. Jacob Mayer blieb unter einer Stunde (59:13) und wurde Zwölfter in seiner Nachwuchsklasse. Amelie Siever (24.) und Nico Siever (24.) erreichten Mittelfeld-Plätze.

Der TWG hatte sieben Schwimmer ins Rennen geschickt. Die beiden Jugendstaffeln mit Jan Scholz, Daniel Streicher und Paula Bachmann sowie Luis Willig, Jonas Ahlborn und Silja Ghadimi schwammen auf die Plätze 13 und 32.

Scholz verpasst zweimal das Podest

Im Einzelrennen über 2500 Meter erreichten Bachmann (2004) und Ghadimi die Ränge 15 und 32. Streicher (2006), Ahlborn (2006) und Willig (2004) belegten die Plätze 25, 38 und 29. Jan Scholz (2003) ging mit dem Ziel, eine vordere Platzierung zu erreichen, und verpasste den Sprung aufs Podium um nur zwei Zehntel, er wurde Vierter.

Zum Abschluss wurde Bachmann über 5000 Meter Zwölfte, Amon Bode (2001) schlug als Zehnter an. Jan Scholz erwischte in seinem Rennen eine recht ruppige Gruppe, aus der er sich nicht lösen konnte und die es ihm nicht möglich machte, ein gutes gleichmäßiges Tempo zu schwimmen, so dass er erneut als Vierter anschlug. Trainerin Birte Kressdorf zog ein positives Fazit für das junge TWG-Team.

Von Kathrin Lienig

Einen spektakulären Neuzugang vermeldet der Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt: Vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona wechselt der 1,93 Meter große Kreisläufer Pau Peyra Chavarrias zu den Eichsfeldern. Der Neuzugang soll in der Abwehr im Mittelblock eingesetzt werden.

04.07.2019

150 Sportler im Alter von fünf bis 80 Jahren haben am Leichtathletik-Sportfest des TSV Ebergötzen teilgenommen. Das waren nahezu doppelt so viele Teilnehmer wie in den vergangenen Jahren – Rekord.

04.07.2019

Der Göttinger Altstadtlauf 2019 hat wieder einmal die Massen bewegt. Mehr als 4500 Teilnehmer gingen an den Start. Und tausende Menschen feuerten die Läufer entlang der Strecke an. Wir haben die schönsten Bilder und Videos zusammengestellt – und präsentieren die wichtigsten Ergebnisse.

04.07.2019