Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit „Ich hoffe, dass ich ins Spiel komme“
Sportbuzzer Sportmix Weltweit „Ich hoffe, dass ich ins Spiel komme“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 29.10.2013
Dennis Schröder gilt als das größte Basketball-Talent in Deutschland. Dem Aufbauspieler der Atlanta Hawks trauen viele zu, dass er sich auch in der NBA durchsetzt. Quelle: dpa
Anzeige
Braunschweig

Der 20-jährige Dennis Schröder, Sohn eines Deutschen und einer Gambierin, spielt für die Atlanta Hawks seine erste Saison in der Basketball-Profiliga NBA. Der Aufbauspieler trifft bei seiner Premiere in der Nacht zum Donnerstag mit den Hawks auf die Dallas Mavericks, in deren Reihen sein berühmter Landsmann Dirk Nowitzki spielt.

Herr Schröder, was bedeutet es für Sie, in der NBA aufzulaufen?

Anzeige

Das ist ein großartiges Gefühl, wenn alle glauben, dass du dich gut in der besten Liga der Welt machen kannst.Ich denke, ich habe mir das hart erarbeitet. Ich gebe mich aber damit nicht zufrieden, sondern versuche, weiterzuarbeiten.

Haben Sie sich schon zu Ihren
Braunschweiger Zeiten
 die NBA-Spiele angeschaut?

Ich habe mir den Wecker gestellt und bin dann nachts aufgestanden. Ich habe versucht, mit meinen Freunden fast jedes Spiel von den Teams anzugucken, in denen die besten Point Guards der Liga aktiv sind. Ich spiele selbst auf dieser Position im Aufbau und wollte von den Profis lernen. Das hat mir sehr viel bedeutet.

Erinnern Sie sich noch an den Moment, als Sie gemerkt haben, dass es mit dem eigenen NBA-Traum klappen könnte?

Ich habe es meinem Vater zwar schon mit 16 Jahren prophezeit, dass ich irgendwann einmal in der NBA spielen werde. Konkret wurde das Vorhaben aber in diesem Frühjahr, als ich für das Nike Hoop Summit berufen wurde. Dort traf eine internationale Auswahl auf ein Team von amerikanischen Highschoolspielern. Dieses Spiel war mein Sprungbrett zur NBA. Alle haben von mir geredet, so dass ich gleich in der 1. Runde des Drafts von den Hawks ausgewählt wurde.

Haben Sie Ihre Familie in den USA um sich, oder plagt Sie das Heimweh?

Ich vermisse natürlich meine Familie, aber ich wollte den nächsten Schritt gehen. Immerhin sind meine Schwester und meine Nichte mitgekommen, mein bester Freund ist vor einer Woche in Atlanta eingetroffen. Und mein Bruder kommt zum ersten Spiel mit seiner Freundin.

Im ersten Spiel geht es gegen
 Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks. Wie besonders ist das für Sie?

Ich spiele ja direkt gegen Dirk und hoffe, dass ich ins Spiel komme und meinem Team helfen kann zu gewinnen. Dirk hat eine großartige Karriere hingelegt, da versuche ich, mir Tipps bei ihm abzuholen. Wir schreiben uns sehr viel, und wenn ich Fragen habe, antwortet er sofort.

Was sind das konkret für Tipps?

Wie man in sein erstes Jahr hereingehen muss zum Beispiel. Er hat mir gesagt, dass man erst zu seinem Spiel finden muss und sich nicht unter Druck setzen soll.

Müssen Sie als Point Guard in der NBA nun anders spielen als in Deutschland?

In Deutschland hat mich immer ausgezeichnet, dass ich den Ball schnell nach vorn gebracht habe. Und meine Gegner waren zwar kräftig, aber nicht so fix. In der NBA dagegen ist jeder schnell und kräftig. Russell Westbrook, Kyrie Irving, das sind alles Superstars. Da muss man aufpassen, wie man gegen sie spielt.

Sie sind selbst kräftiger geworden und haben sieben Kilogramm zugenommen. Wie bleibt man da schnell?

Ich habe viel mit dem Fitnesstrainer gearbeitet. Ich könnte auch noch mehr zunehmen, aber das wollten wir nicht, damit ich schnell bleibe.

Interview: Florian Lütticke

Zur Person

Dennis Schröder (links) gilt als das größte Basketball-Talent in Deutschland. Dem Aufbauspieler der Atlanta Hawks trauen viele zu, dass er sich auch in der NBA durchsetzt. Vor dem Engagement in den USA stand der 20-Jährige in Diensten des Bundesligisten Phantoms Braunschweig, er wurde 2013 zum besten deutschen Nachwuchsspieler gewählt und 2012 Fünfter mit der deutschen Auswahl bei der „U 20“-Europameisterschaft. Schröder ist 1,86 Meter groß und wiegt 78 Kilogramm.

Mehr zum Thema
Weltweit EM-Auftaktsieg gegen Frankreich - Deutschen Basketballern gelingt Sensation

Was für ein Auftakt. Die deutschen Basketballer zwingen Frankreich in die Knie. NBA-Superstar Tony Parker ist machtlos. Sein Liga-Rivale Dirk Nowitzki ist begeistert. Er gratuliert dem Team aus der Ferne: „Wahnsinn, Jungs“

05.09.2013
Weltweit 72:45 gegen Portugal ohne NBA-Profis - Deutsche Basketballer gewinnen WM-Test

Ohne die USA-Legionäre ist Deutschlands Basketballern der Start in die EM-Vorbereitung geglückt. Gegen Portugal überzeugte die Auswahl des Bundestrainers Frank Menz durch eine gute Defensive und Ausgeglichenheit. Das dürfte auch das Rezept für die EM sein.

28.07.2013

Die deutschen Basketball-Asse Dennis Schröder und Elias Harris sind mit Niederlagen in die Summer League der nordamerikanischen Profiliga NBA in Las Vegas gestartet.

13.07.2013
Weltweit Erster Strafprozess gegen Doping-Sünder - Gedopter Radprofi Schumacher freigesprochen
29.10.2013
28.10.2013
Carsten Schmidt 30.10.2013