Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit DFB-Elf tritt im EM-Testspiel gegen Frankreich an
Sportbuzzer Sportmix Weltweit DFB-Elf tritt im EM-Testspiel gegen Frankreich an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 11.03.2011
Die deutsche Fußball-Elf tritt im Testspiel gegen Frankreich an. Quelle: dpa
Anzeige

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bekommt es im Vorfeld der Europameisterschaft im kommenden Jahr mit einem weiteren hochkarätigen Testspielgegner zu tun. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag nach seiner Präsidiumssitzung bekanntgab, trifft die DFB-Elf am 29. Februar 2012 zu Hause auf den einstigen Welt- und Europameister Frankreich. Zwei Jahre später, am 5. März 2014, ist auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Brasilien das Rückspiel in Frankreich geplant.

Bundestrainer Joachim Löw geht damit seinen Weg konsequent weiter, in Testspielen gegen Top-Gegner den Ernstfall zu proben. „Wie zuletzt gegen Italien und demnächst gegen Uruguay und Brasilien stehen damit weitere interessante Vergleiche an, bei denen unser Team auf höchstem Niveau gefordert wird“, sagte Löw. Wo der Klassiker gegen Frankreich zum Auftakt des EM-Jahres stattfindet, steht noch nicht fest.

Für den 29. Mai 2011 hatte der DFB zuvor bereits ein Freundschaftsspiel in Sinsheim gegen den WM-Vierten Uruguay vereinbart. Am 10. August 2011 trifft die deutsche Mannschaft in Stuttgart auf Rekord-Weltmeister Brasilien. Das nächste Länderspiel steht für das Löw-Team am 26. März in Kaiserslautern in der EM-Qualifikation gegen Kasachstan an.

Das letzte Länderspiel zwischen Deutschland und Frankreich fand am 12. November 2005 in Paris statt. Damals trennten sich beide Teams in Paris 0:0. Nach dem Vorrunden-Aus bei der WM 2010 in Südafrika sind die Franzosen darum bemüht, unter dem neuen Nationaltrainer Laurent Blanc ihr angekratztes Image aufzubessern. „Ich bin sicher, dass die Equipe Tricolore bei der EM 2012 wieder zum Favoritenkreis gehören wird, und deshalb ist das Duell im kommenden Februar für uns eine wichtige Standortbestimmung“, sagte Teammanager Oliver Bierhoff.

Der DFB legte zudem den Austragungsort für das geplante Testspiel gegen die Niederlande fest. Sollten sich beide Länder direkt für die EM in Polen und der Ukraine qualifizieren und damit nicht in die Playoffs müssen, würde das Nachbarschaftsduell in Hamburg ausgetragen. 23 Jahre nach dem bitteren Halbfinal-Aus bei der EM 1988 könnte die DFB-Elf damit an gleicher Stelle Revanche für die 1:2-Niederlage nehmen.

dpa

1:0 für Stephanie Beckert. Die Erfurterin hat Claudia Pechstein zum Auftakt der Eisschnelllauf-WM in Inzell klar in den Schatten gestellt. Mit Bronze holte sie ihre erste WM-Medaille. Pechstein war mit ihrer Zeit und dem achten Platz unzufrieden.

10.03.2011

Wasserspringerin Maria Kurjo hat bei den Europameisterschaften den dritten Platz vom Turm erreicht und dem deutschen Team damit die erste Medaille in Turin beschert. Die 21-jährige Berlinerin, deren Karriere nach einem Sprung-Unfall beim Grand Prix in Rostock im Februar 2010 auf der Kippe gestanden hatte, musste am Mittwoch nur zwei Springerinnen den Vortritt lassen.

09.03.2011

Die deutschen Leichtathleten und ihre Fans dürfen wieder auf eine Live-Berichterstattung von der WM in Daegu hoffen. Der Weltverband IAAF will erneut mit ARD und ZDF verhandeln. Möglicherweise wird die IAAF die Übertragung auch mitfinanzieren.

09.03.2011