Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Die Indians
 überraschen gegen München
Sportbuzzer Sportmix Weltweit Die Indians
 überraschen gegen München
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 22.11.2009
Die Hannover Indians gewinnen 4:1 gegen München. Quelle: Florian Petrow
Anzeige

Denn mit zwei blitzsauberen Kontern, die Preston Mizzi und Josh Olson zu Treffern verwerteten, sicherten sich die Indians zwei Tage nach der 3:7-Pleite in Bremerhaven den 4:1 (2:0, 0:1, 2:0)-Sieg über den bisherigen Tabellenführer der 2. Eishockey-Bundesliga.

Überhaupt war der Auftritt des Aufsteigers vor 2291 Zuschauern an Effektivität kaum zu überbieten. Denn bereits im 
1.  Drittel war Olson gleich mit der ersten Torchance der Gastgeber erfolgreich. Und nachdem sich die Münchener danach immer wieder die Zähne am starken Indians-Torwart Thomas Ower ausgebissen hatten, nutzte Daniel Huhn 41 Sekunden vor Drittelende einen Fehler von Gästekeeper Jochen Vollmer zum 2:0. Zwar kam der Titelanwärter im sehr ruppig geführten Mittelabschnitt noch einmal auf 1:2 heran, doch mit ihren Kontertoren sicherten sich die Indians dann endgültig den Überraschungssieg.

Trainer Joe West freute sich besonders über den starken Auftritt von Mizzi und Olson. Das mit viel Vorschusslorbeer verpflichtete Sturmduo scheint das Zeichen, das der Verein durch die Einladung von Tyler Burton gesetzt hatte, offenbar verstanden haben. Der Testspieler, der sich mit Knieproblemen herumplagte, ist unterdessen bereits wieder in seine kanadische Heimat zurückgeflogen.

Tore: 1:0 (4:24) Olson (Mizzi, Stolikowski), 2:0 (19:19) Huhn (Saggau), 2:1 (21:11) Kompon (Dietrich, Schymainski bei 5–4), 3:1 (48:26) Mizzi (Koziol), 4:1 (54:09) Olson (Mizzi, Martens) – Zuschauer: 2291 – Strafminuten: Hannover 16 plus 10 für Jelitto, München 19 plus 10 für Kompon plus Spieldauer-Disziplinarstrafe für WrigleyBeste Hannoveraner: Ower, Mizzi, OlsonNächstes Spiel: Kaufbeuren – Indians (Fr., 19.30 Uhr).

von Michael Kramer

Zwei Mann weniger waren in der Verlängerung dann doch ein bisschen zu viel. Nacheinander mussten am Sonntagnachmittag mit Martin Hlinka und Matt Dzieduszycki zwei Profis der Hannover Scorpions auf die Strafbank. Und der ERC Ingolstadt nutzte diese Gelegenheit eiskalt aus.

Björn Franz 22.11.2009

Alter schützt vor Titeln nicht: Der Italiener Gabriele Tarquini ist neuer Tourenwagen-Weltmeister und löst damit Formel-1-Legende Juan Manuel Fangio als ältesten FIA-Champion aller Zeiten ab.

22.11.2009

So langsam kann man von einem Angstgegner sprechen: Zum dritten Mal innerhalb von sechs Wochen kreuzte der EC Hannover Indians mit dem REV Bremerhaven die Schläger. Am Freitagabend setzte es die dritte Niederlage.

21.11.2009