Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Evans hat den Sieg beim wichtigsten Radrennen der Welt in der Tasche
Sportbuzzer Sportmix Weltweit Evans hat den Sieg beim wichtigsten Radrennen der Welt in der Tasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:36 23.07.2011
Cadel Evans wird die 98. Tour de France gewinnen. Quelle: dpa
Anzeige
Grenoble

Er wird sich damit am Sonntag in Paris als erster Australier in der Tour-Historie feiern lassen.

Das letzte Teilstück auf die Champs Élysées ist für die Klassementfahrer traditionell nur ein Schaulaufen. Evans geht mit 1:34 Minuten Vorsprung auf Andy Schleck auf die letzten 95 Kilometer. Der Eschborner Martin feierte dagegen schon beim 42,5 Kilometer langen Zeitfahren den größten Sieg seiner Karriere. Der 26-Jährige war im Kampf gegen die Uhr nicht zu schlagen und rehabilitierte sich damit zumindest ein wenig für die insgesamt enttäuschende Tour. „Das ist die Erfüllung eines langgehegten Traums“, sagte Martin jubelnd, nachdem er im Ziel völlig erschöpft, aber überglücklich auf den Asphalt gesunken war. „Heute hatte ich ein Super-Feeling." Er verwies Evans nach 55:33 Minuten um 7 Sekunden auf den zweiten Platz der Tageswertung.

Anzeige

Dritter wurde der dreifache Toursieger Alberto Contador 1:06 Minute hinter Martin. Der zweimalige Tour-Zweite Andy Schleck muss sein in den Alpen erobertes Gelbes Trikot wieder ausziehen. Im Zeitfahren war er Evans klar unterlegen und kassierte auf den Australier einen Rückstand von 2:33 Minuten.

dpa

Mehr zum Thema

Alberto Contador hat sich auf der Etappe nach L’Alpe d’Huez zurückgemeldet, Andy Schleck fährt jetzt in Gelb – aber größter Favorit auf den Tour-Sieg 2011 ist seit Freitag Cadel Evans. Über den Tagessieg durfte sich Pierre Rolland und damit der erste Franzose bei der 98. Tour de France freuen.

22.07.2011

Mit einer taktischen Meisterleistung hat Andy Schleck die „Königsetappe“ der Tour de France gewonnen und dem kraftlosen Alberto Contador einen wohl vernichtenden Schlag versetzt. Der Franzose Thomas Voeckler konnte im höchsten Zielort in der 108-jährigen Geschichte der Rad-Tour sein Gelbes Trikot vor Schleck noch einmal um 15 Sekunden retten.

21.07.2011

Edvald Boasson Hagen hat die 17. Etappe der Tour de France gewonnen und sich damit seinen zweiten Tagessieg gesichert. Der Norweger vom Team Sky setzte sich am Mittwoch auf dem Schlussanstieg ab und siegte nach der abschließenden gefährlichen Abfahrt vor dem Niederländer Bauke Mollema (Rabobank).

20.07.2011
Weltweit Heimrennen auf dem Nürburgring - Vettel verpasst Pole Position
23.07.2011
22.07.2011
Anzeige