Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Jamaikas Staffel holt in Weltrekord-Zeit WM-Gold
Sportbuzzer Sportmix Weltweit Jamaikas Staffel holt in Weltrekord-Zeit WM-Gold
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 04.09.2011
Jamaikas 4 x 100 Meter-Staffel hat die Goldmedaille gewonnen - mit neuem Weltrekord. Quelle: dpa
Anzeige
Daegu

Jamaikas 4 x 100-Meter-Staffel um Superstar Usain Bolt hat zum Abschluss der Leichtathletik-Weltmeisterschaften für den ersten Weltrekord in Daegu gesorgt. Nesta Carter, Michael Frater, Einzel-Weltmeister Yohan Blake und Superstar Bolt verbesserten am Sonntag in 37,04 Sekunden die bisherige Bestzeit ihres Landes um 6/100-Sekunden. Vor drei Jahren waren die Jamaikaner bei den Olympischen Spielen in Peking eine Zeit von 37,10 Sekunden gelaufen.

Dieser Erfolg war gleichzeitig der Titel-Hattrick für Jamaikas Sprintstaffel bei großen internationalen Meisterschaften und der zweite Titel für Bolt bei dieser WM. Am Samstag hatte der 26-Jährige die Goldmedaille über 200 Meter gewonnen.

Anzeige

Zweiter wurde Europameister Frankreich mit Teddy Tinmar, Christophe Lemaitre, Yannick Lesourd und Jimmy Vicaut (38,20), Bronze ging an das Team der Karibikinsel St. Kitts und Nevis mit Jason Rogers, Kim Collins, Antoine Adams und Brijesh Lawrence (38,49). Mitfavorit USA schied nach einem Sturz vor dem letzten Wechsel aus.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema

Usain Bolt hat seinen Weltmeistertitel im 200-Meter-Sprint verteidigt und bei der Leichtathletik-WM in Daegu sein erstes Gold geholt. Sechs Tage nach seinem Fehlstart im Kurzsprint gewann der Weltrekordler aus Jamaika das Finale über die doppelte Distanz in glänzenden 19,40 Sekunden.

03.09.2011

Die Bolt-Mania geht weiter - ein Fehlstart kann den schnellsten Mann der Welt nicht stoppen. Nach dem verpatzten Kurzsprint greift der Jamaikaner wieder an: Das erste Gold ist am Samstag über 200 Meter fällig. Schon im Vorlauf war Usain Bolt der Schnellste.

02.09.2011

Yohan Blake hat die Disqualifikation von Superstar Usain Bolt genutzt und den 100-Meter-Titel bei der Leichtathletik-WM in Daegu gewonnen. Der Jamaikaner siegte in 9,92 Sekunden vor Walter Dix aus den USA (10,08) und Ex-Weltmeister Kim Collins aus Saint Kitts and Nevis (10,09). Der Titelverteidiger und Weltrekordler Bolt war zuvor nach einem Fehlstart disqualifiziert worden.

28.08.2011