Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Weltweit Zehn Rennen am Pfingstmontag auf der Neuen Bult
Sportbuzzer Sportmix Weltweit Zehn Rennen am Pfingstmontag auf der Neuen Bult
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 17.05.2013
Gedränge auf der Neuen Bult: Der Pfingstmontag lockt traditionell zahlreiche Zuschauer. Quelle: Petrow (Archiv)
Anzeige
Langenhagen

 Mehr Besucher gibt es auf der Neuen Bult in Langenhagen nur zum Saisonauftakt im April, der seit einigen Jahren mit dem Partner Hannover 96 bestritten wird.

Pfingsten ist für uns wegen des langen Wochenendes ein besonders attraktiver Termin“, sagt HRV-Präsident Gregor Baum. Insbesondere Familien nutzen das Rennbahnangebot mit dem großen Kinderland, das Ponyreiten, Basteln und Möglichkeiten zum Austoben auf Hüpfburgen und Rutschen bietet. „Wir merken, dass Eltern und Kinder froh über die Abwechslung sind, die am dritten freien Tag ein Besuch auf der Neuen Bult bietet“, ergänzt Baum.

Anzeige

Der Besucherandrang führte allerdings in den Vorjahren zu einer Geduldsprobe bei der Anreise. Da die meisten Besucher die Parkplätze direkt an der Rennbahn in der Theodor-Heuss-Straße ansteuern, gibt es insbesondere bei Zuschauerzahlen im fünfstelligen Bereich einen Stop-and-Go-Verkehr. So kam es auch am 1. Renntag dieses Jahres am 28. April zu Staus, als 23 000 Besucher auf die Neue Bult zum 96-Renntag strömten.

Baum verweist auf die seit einigen Jahren enge Abstimmung mit der Polizei, die die Ampelphasen insbesondere an der Kreuzung Bothfelder Straße/Theodor-Heuss-Straße zu solchen Rennterminen anpasst und gegebenenfalls sogar ausschaltet, wie Ende April geschehen. Außerdem sind Park-and-Ride-Parkplätze am City Center Langenhagen eingerichtet worden. Von dort aus verkehren Pendelbusse bis zur Haltestelle vor der Neuen Bult, angepeilt ist ein Zehn-Minuten-Takt. Außerdem können Besucher insbesondere aus Hannover auch öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise nutzen. Die Stadtbahnlinie 1 fährt vom Kröpcke und vom Hauptbahnhof Hannover bis Langenhagen Mitte, dort kann in die Pendelbusse Richtung Rennbahn umgestiegen werden.

Norwegischer Hengst Probably ist Favorit

Lohnenswert ist der Besuch auf der Neuen Bult auf jeden Fall wegen des sportlichen Programms. Zehn Rennen werden ausgetragen, der 1. Start ist um 13.50 Uhr. Die größte Dotierung des Tages gibt es beim Großen Preis der Hannoverschen Volksbank, dort werden insgesamt 20 000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Dieses Listenrennen ist als Derbyvorprüfung ausgewiesen – und wurde in der Vergangenheit gleich dreimal (2005 bis 2007) von Pferden gewonnen, die sich später das Blaue Band des Derbysiegers in Hamburg-Horn sicherten.

Das hannoversche Derbytrial bietet mit sechs Pferden eine kleine, aber leistungsstarke Besetzung. Zu beachten ist insbesondere ein norwegischer Gast: Probably ist schon bei Grupperennen in Irland gestartet, der dreijährige Hengst wird von Jacob Johansen geritten.

Für den Sieg im Hauptereignis kommt auch Noble Galileo infrage, der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitet wird. Der Galopper, der in Langenhagen von André Best geritten wird, belegte vor drei Wochen den 3. Platz bei einem Gruppe-III-Rennen in Frankfurt.