Menü
Anmelden
Wetter Schneeschauer
2°/ -2° Schneeschauer
Thema Bomben in Göttingen
Sprengmeister Thorsten Lüdeke an der Sondierungsfläche am Rosenwinkel.

Die Sondierungen in der Weststadt laufen. Wie oft er noch Bomben in Göttingen entschärfen muss, ist unklar. Sprengmeister Thorsten Lüdeke erklärt, wie es geht und womit er rechnet.

02.11.2021
Anzeige

Ein direkt unter dem Leine-Radweg in Höhe Godehardstraße beschädigter Schmutzwassersammler wird mit viel Aufwand repariert. Der Schaden entstand nach einer kontrollierten Bombensprengung Ende Januar. Der Radweg bleibt weiterhin gesperrt.

16.03.2021

Sechs Tage nach der Sprengung von vier Weltkriegsbomben in Göttingen konnten die letzten Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Haus am Narzissenweg 2 war am stärksten beschädigt. Jetzt wurde die Immobilie wieder freigegeben.

05.02.2021

Nach der Bombensprengung in Göttingen haben die Göttinger Entsorgungsbetriebe den Kanal in der Pfalz-Grona-Breite untersucht. Der Kanal ist intakt, so die Stadt. Die Pfalz-Grona-Breite ist wieder für den Straßenverkehr freigegeben worden.

04.02.2021

Nach der Sprengung von vier Weltkriegsbomben in der Göttinger Weststadt konnten die meisten Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Einige müssen aber noch weiter ausharren. Einer von ihnen berichtet:

02.02.2021

Container-Rückbau und beschädigte Häuser - Göttingen: Auf die Bombensprengung folgt das große Aufräumen

Nach der kontrollierten Sprengung von vier Blindgängern in Göttingens Weststadt gehen die Arbeiten weiter: Am Montag wurden Container-Wände abgebaut und beschädigte Häuser begutachtet. Wann an Godehardstraße und Pfalz-Grona-Breite wieder der Normalzustand hergestellt ist, steht noch nicht fest.

01.02.2021

Vier Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sind am letzten Januar-Wochenende in Göttingen erfolgreich entschärft worden. Wir haben alles, was es zu diesen aufregenden zwei Tagen zu wissen gibt, noch einmal für Sie zusammengetragen.

01.02.2021

Durch die Evakuierung wegen der Bombenräumung hat das Göttinger Seniorenheim Luisenhof am Freitag 73 Senioren aus dem Posthof aufgenommen. Bei einigen Senioren seien Kindheitserinnerungen an den Weltkrieg hochgekommen, berichtet die Pflegedienstleiterin.

30.01.2021

Die drei Evakuierungszentren, die für den Zeitraum der Bombenräumung in Göttingen eingerichtet wurden, haben gute Bewertungen bekommen. Allerdings waren sie längst nicht ausgelastet. Und auch am Reisemobilhafen war noch Platz.

30.01.2021

Vier mutmaßliche Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg liegen in der Erde rund um die Godehardstraße in Göttingen. Heute will der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Blindgänger entschärfen. Etwa 8300 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen. Was Sie zu Bombenentschärfung und Evakuierung jetzt wissen müssen.

30.01.2021

Im Zuge der Evakuierung der Sperrgebiete rund um den Bombenfundort haben die Göttinger Verkehrsbetriebe einen Shuttle-Service organisiert. Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und GöVB-Chef Michael Neugebauer ziehen ein erstes Fazit.

30.01.2021

Die Bombenräumung in Göttingen läuft nach Plan: Das Gebiet in der Weststadt ist evakuiert, die Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes können ihre Arbeit aufnehmen. Für sie wird es ein sehr langer Tag werden.

30.01.2021

Die Evakuierung ist in vollem Gange: Die Polizei hat den Bereich um die Göttinger Weststadt weiträumig abgesperrt. Niemand kommt mehr in das Gebiet, in dem heute vier im Untergrund vermutete Bomben untersucht werden sollen. Das kann unter Umständen eher geschehen als ursprünglich gedacht.

30.01.2021