Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
333 Dinge Elf Glocken erklingen für das Stadtgeläut
Thema Specials 333 Dinge Elf Glocken erklingen für das Stadtgeläut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 02.12.2011
Wieder vollzählig: Bischof Norbert Trelle weiht eine der Glocken, die das Duderstädter Stadtgeläut komplettieren.
Wieder vollzählig: Bischof Norbert Trelle weiht eine der Glocken, die das Duderstädter Stadtgeläut komplettieren. Quelle: Tietzek
Anzeige

Der volle, aufeinander abgestimmte Klang von elf Glocken zweier Kirchen ist in Duderstadt zu erleben. Am 11. November 2011 waren die fünf Glocken der evangelischen St.-Servatius-Kirche erstmals nach 69 Jahren wieder gemeinsam mit dem auf sechs Glocken erweiterten Geläut der katholischen St.-Cyriakus-Kirche zu erleben. Seitdem erklingt das Duderstädter Stadtgeläut unter anderem an jedem Sonnabend. „Um 14 Uhr wird von beiden Kirchen der Sonntag eingeläutet“, erklärt Duderstadts Propst Bernd Galluschke. Wo ist der geeignetste Standort, den Glockenklang beider Kirchen zu genießen? Auf der Marktstraße, die St. Cyriakus und St. Servatius verbindet, „ungefähr in der Mitte, auf Höhe der Apothekenstraße“, gibt Pastor Karl Wurm einen Tipp zur Positionierung in der Duderstädter Fußgängerzone.

Die Komplettierung des Stadtgeläuts wurde möglich, nachdem zwei während des Zweiten Weltkriegs eingeschmolzene Glocken von St. Cyriakus wieder ersetzt wurden. Ein Glockenbauverein hatte sich zuvor erfolgreich um Spenden zur Finanzierung zweier neuer, tonnenschwerer Bronzeglocken bemüht. Eine davon wurde dem katholischen Gotteshaus von der evangelischen St.-Servatius-Gemeinde gestiftet.

Im Oktober konnten die neuen Glocken, bevor sie in die Türme von St. Cyriakus eingebracht wurden, von Hildesheims Bischof Norbert Trelle geweiht werden. Als Zeichen gelebter Ökumene gilt das seitdem wieder vollständige Duderstädter Stadtgeläut.

lo