Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
333 Dinge Pétanque am Göttinger Jahnstadion
Thema Specials 333 Dinge Pétanque am Göttinger Jahnstadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 06.09.2011
Präzisionssport: Beim Pétanque kommt es auf ein gutes Auge an. Quelle: Pförtner
Anzeige

Wer einen Spaziergang am Jahnsportpark macht und am Haus des Sports vorbei in Richtung Kiessee läuft, bekommt sie täglich von 15 Uhr an zu Gesicht: die Spieler des 1. Göttinger Pétanque Clubs 1989 Boule sur leine. Auf dem Bouleplatz am Kunstrasenplatz frönen sie dem Pétanque. „Es ist schon ein Virus“, sagt Pressesprecher Rainer Freudenberg, der das Präzisionsspiel allerdings auch als Konzentrationsübung schätzt.

Das französische Pétanque zählt zu den Boule-Sportarten. Durch „Legen“ oder „Stoßen“, bei dem die Kugel des Konkurrenten weggekickt wird, muss das eigene Spielgerät so nah wie möglich an den Spielball gebracht werden. Die Göttinger Spieler tun dies sogar im Winter, unter anderem bei einem Neujahrsturnier – an Sommerabenden auch mal bei Rotwein und Pastis. Anfänger sind stets willkommen. „Jedem, der interessiert ist, drücken wir eine Kugel in die Hand“, sagt Freudenberg.

Anzeige

Mitglieder des 1. Göttinger Pétanque Clubs 1989 Boule sur leine treffen sich täglich um 15 Uhr auf dem Platz zwischen dem Haus des Sports und dem Jahnstadion am Sandweg. Anfänger können sich Kugeln leihen.

Von Eduard Warda