Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
333 Dinge Sehen und gesehen werden auf der Weender Straße
Thema Specials 333 Dinge Sehen und gesehen werden auf der Weender Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 22.08.2011
Von Michael Brakemeier
Flaniermeile Weender Straße: Straßenmusiker gehören auch dazu.
Flaniermeile Weender Straße: Straßenmusiker gehören auch dazu. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Sehen und gesehen werden. Wohl auf keinen Ort in der Göttinger Innenstadt trifft dies mehr zu als auf die Weender Straße. Der knapp 500 Meter lange Teil der in den 70er Jahren entstandenen Fußgängerzone zwischen Kornmarkt und Stumpfebiel ist die Hauptschlagader des Göttinger Einzelhandels. Rund 80 Geschäfte buhlen hier um das Interesse der Kunden. Etwa ein Fünftel davon sind inhabergeführt, 80 Prozent sind in der Hand von überregionalen Handelsketten. Im Vergleich mit anderen Fußgängerzonen in Deutschland sei dieses Verhältnis sehr gut, sagt City-Managerin Beate Behrens. So seien die oft gescholtenen Filialisten eben auch Magneten, die sich das Publikum wünsche, sagt Behrens. Gemessen an der Passantenfrequenz rangiert die Weender Straße in diesem Jahr auf Platz drei der meistbesuchten Einkaufsstraßen in Niedersachsen.

Jenseits von Geschäften laden zahlreiche Kneipen, Restaurants und Eisdielen – vor allem rund um das historische Rathaus – zur Einkehr ein. Bei gutem Wetter lässt sich von dort das Treiben auf der Flaniermeile, die zu den ältesten Fußgängerzonen Deutschlands zählt, vortrefflich beobachten.

Es verwundert nicht, dass sich die drei wohl beliebtesten Göttinger Treffpunkte in der Weender Straße befinden: Vier-Kirchen-Blick und Gänseliesel-Brunnen am Alten Rathaus sowie der sogenannte Nabel an der Kreuzung von Weender, Theater- und Prinzenstraße. Dort wo einst Göttingens erste Ampel und später ein Brunnen aus Plexiglas stand, steht seit 1982 die Bronzeplastik des Bremer Künstlers Bernd Altenstein. Mit dieser Auftragsarbeit verfolgte er das Ziel, möglichst viele Menschen mit der Familienszene anzusprechen, erläutert die Stadt Göttingen.

Die Weender Straße ist mit den Bussen der Göttinger Verkehrsbetriebe über die Haltestellen Markt, Kornmarkt, Jüdenstraße sowie Weender Straße Ost und West zu erreichen.