Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
333 Dinge Stadtrundgang führt zu Schreckköpfen
Thema Specials 333 Dinge Stadtrundgang führt zu Schreckköpfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 17.11.2011
Von Ulrich Lottmann
Wankesches Haus: Das mit Neid- und Schreckköpfen verzierte Gebäude ist eines von 550 Fachwerkhäusern der Stadt. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

Ein einzigartiges Ensemble von 550 Fachwerkhäusern, ein mittelalterlicher Stadtgrundriss, beeindruckende Kirchengebäude und das älteste Rathaus Deutschlands sind einige der Höhepunkte bei einer Stadtführung durch Duderstadt. Die Tour ist geprägt von Fachwerk und Stein, führt durch die Geschichte und das moderne Duderstadt.

Die vom Fachdienst Tourismus organisierten Führungen starten am Rathaus. Von dort geht es zur doppeltürmigen St. Cyriakus-Kirche. Eine Auswahl weiterer Stationen: In der Hinterstraße sind Fachwerkhäuser der drei Stilrichtungen Renaissance, Barock und Gotik zu sehen, in der Jüdenstraße die schönste Tür Duderstadts, ein prachtvolles Barockportal. Durch die Straße Hinter der Mauer, entlang der sanierten Stadtmauer, geht es zum Westerturm, dem Wahrzeichen der Stadt. Das Turmensemble vereinigt altes und neues Duderstadt, historischen Turm mit den angrenzenden modernen Bauten der Architekten Jochen Brandi und Rolf Gnädinger.

Anzeige

Das dort neu eröffnete Schützenmuseum macht Historie mit modernsten Präsentationsmitteln erlebbar. Eine weitere Station ist die St. Servatius-Kirche, ein paar Schritte weiter ist wieder ein prachtvolles, barockes Fachwerkgebäude, die sogenannte Tanne, zu sehen. Durch die Apothekenstraße kommt man zum Wankeschen Haus kommt. An dessen Fassade erwarten den Besucher so genannte Neid- und Schreckköpfe, die das Böse von Haus und Hof fern halten sollten. Für Besucher sind sie jedoch ein Anziehungspunkt bei einer Stadtführung durch Duderstadt.

Anmeldungen sind möglich in der Gäste-Info im Rathaus und unter Telefon 0 55 27 / 841 200. Ein Flyer mit den Sehenswürdigkeiten kann in der Gäste-Info erworben oder im Internet kostenlos heruntergeladen werden: duderstadt.de.