Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
333 Dinge „Wei-Wasser“ im Kirchenschiff trinken
Thema Specials 333 Dinge „Wei-Wasser“ im Kirchenschiff trinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 12.08.2011
Café im Kirchenschiff: Neue Nutzung für altes Gemäuer.
Café im Kirchenschiff: Neue Nutzung für altes Gemäuer. Quelle: CH
Anzeige

Wie wäre es mal wieder mit einem Kirchgang? Selbst wer nicht gerade Stammgast bei Gottesdiensten ist, sollte den Besuch der Aegidiuskirche in der Altstadt Hann. Mündens ins Auge fassen. Grund: In dem ehemaligen Gotteshaus befindet sich heute ein Café, das den Namen der 2006 entwidmeten Aegidiuskirche trägt. Der mittelalterliche Bau ging in das Eigentum der Stadt über, die es 2008 an Bernd Demandt, Betreiber des benachbarten Hotels, verkaufte. Der Hotelier baute das Gebäude zum gastronomischen Betrieb um und eröffnete 2010 das Café Aegidius. Der ursprüngliche kirchliche Charakter wurde bewusst beibehalten.Trinkpartys gebe es im Innern des Kirchenschiffes nicht, versichert Demandt. Vielmehr werde den Gästen Frühstück sowie Kaffee und Kuchen geboten. Eine Besonderheit des Getränke-Angebotes ist das „Wei-Wasser“ – ein koffein- und guaranahaltiger Energie-Drink, der nach Limetten und Minze schmeckt. Der Gast kann sich beim Besuch des Cafés auf kirchliche Spurensuche begeben und etwa den Altar ebenso wiederfinden wie die Sakristei und auch einige der alten Kirchenbänke. Und sogar die letzte Ruhestätte des berühmten Wanderarztes Johann Andreas Eisenbarth, der 1727 auf der Durchreise in Münden verstarb, zählt zu den Besonderheiten. Demand: „Meine Kirche ist sonntags voll“, deshalb wünscht er sich von potenziellen Frühstücks-Buffet-Besuchern telefonische Reservierung. Das Café Aegidius bietet innen 150 Plätze, außen lädt ein Biergarten zum Verweilen ein.

Das Café Aegidius am Aegidiiplatz in Hann. Münden ist von April bis Oktober täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Reservierungen unter Telefon 0 55 41 / 9 84 60.

be