Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Alles über die Bombe Fünf-Zentner-Bombe ist entschärft [Update 2]
Thema Specials Alles über die Bombe Fünf-Zentner-Bombe ist entschärft [Update 2]
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 27.04.2011
Von Britta Bielefeld
Güterbahnhofstraße: Bei Sondierungsarbeiten finden Bauarbeiter die fünf-Zentner-Bombe.
Güterbahnhofstraße: Bei Sondierungsarbeiten finden Bauarbeiter die fünf-Zentner-Bombe. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Durch die Explosion einer Bombe mit einem solchen Zünder wurden im vergangenen Jahr in Göttingen drei Männer des Kampfmittelräumdienstes getötet. Am Dienstagabend wurde deshalb in einem Radius von einem Kilometer das Gebiet evakuiert.

Großeinsatz für 300 Polizisten, 330 Feuerwehrleute und viele Mitarbeiter der Hilfsdienste: Etwa 12 000 Göttinger mussten ihre Wohnungen verlassen, auch der Bahnhof war von der Räumung betroffen. Die Bombe war bei Sondierungsarbeiten für ein Neubauprojekt gefunden wurde. Nach der Untersuchung durch Männer des Kampfmittelräumdienstes aus Hannover am Nachmittag stellte sich heraus: Auch dieser Blindgänger könnte neben einem Aufschlagzünder einen der so schwer berechenbaren Säurezünder enthalten. „Deshalb haben wir beschlossen, sofort zuzufassen“, sagte Hans Peter Suermann von der Stadtverwaltung. Als Versorgungspunkte für die Bürger wurden die Klinikums-Mensa und die Geschwister-Scholl-Gesamtschule bereitgestellt.

Erst als das Gebiet menschenleer war, konnten die Experten mir der Entschärfung der Bombe beschäftigen. „Die heiße Phase tritt um 23 Uhr ein“, sagte Feuerwehrchef Martin Schäfer. Und erst danach, so Gerd Hujahn von der Polizei, können die Experten entscheiden, ob die Bombe noch vor Ort gesprengt werden muss.

Für eine Sprengung an der Güterbahnhofstraße haben die Verantwortlichen zehn Sattelschlepper Sand organisiert. Die müssen um die Bombe herum verteilt werden. Bei einer Explosion können Splitter im weiten Umkreis gefährlich sein.

Evakuierte in Klinikums-Kantine und KGS-Sporthalle

Bereits gegen 21 Uhr begann die Polizei damit, die Bewohner aus der nördlichen Hälfte des Stadtkerns zu evakuieren: Die Grenze der 1000-Meter-Zone zog sich quer durch die Innenstadt.

Update 1: Der Sprengmeister hat um 0.50 Uhr mit der Entschärfung der Bombe begonnen.

Update 2: Die Feuerwehr gibt um etwa 1.30 Uhr Entwarnung, die Bombe sei entschärft worden.