Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Alles über die Bombe "Göttingen trauert"
Thema Specials Alles über die Bombe "Göttingen trauert"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 02.06.2010
Nach der Bombenexplosion: Pressekonferenz im Neuen Rathaus.
Nach der Bombenexplosion: Pressekonferenz im Neuen Rathaus. Quelle: Hinzmann
Anzeige

"Wir sind tief bestürzt über das schreckliche Ereignis des gestrigen Abends", sagte Schünemann bei der Konferenz. Das Land trauere um die drei Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes, man sei in Gedanken bei den Angehörigen. Schünemann betonte, dass den Familienangehörigen psychologische Hilfe angeboten worden sei.

Nach der Explosion mit drei Toten herrscht Trauer in Göttingen. Eine Sonderkommission der Polizei Göttingen soll die Ursache klären, wie die Behörden auf einer Pressekonferenz im Göttinger Neuen Rathaus mitteilten. Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann sprach dort sein Beileid aus.

Nach Angaben des Göttinger Polizeipräsidenten Robert Kruse handelt es sich bei den Getöteten um drei Männer im Alter von 55, 52 und 38 Jahren. Die zwei Verletzten, die sich inzwischen außer Lebensgefahr befinden, seien 49 und 46 Jahre alt. Alle waren langjährige Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes.

ddp/cob

02.06.2010
Alles über die Bombe Geschockte Gesichter nach Explosion - „Das hat ja keiner jemals geglaubt“
02.06.2010