Bürgermeisterwahl 2014 - Anja Köchermann (parteilos) tritt für CDU und Grüne in Rosdorf an – GT - Göttinger Tageblatt
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bürgermeisterwahl 2014 Anja Köchermann (parteilos) tritt für CDU und Grüne in Rosdorf an
Thema Specials Bürgermeisterwahl 2014 Anja Köchermann (parteilos) tritt für CDU und Grüne in Rosdorf an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 16.04.2014
Gemeinsame Kandidatin von CDU und Grünen: Anja Köchermann auf dem Rosdorfer Ziegeleikreisel vor dem Lorenzug. Quelle: Pförtner
Anzeige
Rosdorf

Warum wollen Sie auf den Chefposten im Rathaus?
Rosdorf gemeinsam mit Bürgern, Institutionen, Vereinen und Betrieben attraktiv und zukunftsfähig machen, ist eine super Aufgabe.

Welches ist für Sie das brennendste kommunalpolitische Thema?
Demografie und Finanzen. Die Finanzkraft der Gemeinde ist jetzt zu stärken und zukunftsorientierte Konzepte sind zu erarbeiten.

Was war das prägende Ereignis in Ihrem Leben?
Meine Ausbildungs- und Studienzeit und die Erkenntnis, früh zu säen, um Gutes zu ernten, sowie „alles zu tun, was man tun kann“.

Welche Hobbys haben Sie?
Das „Landleben“ und die Natur…

Wie verbringen Sie einen freien Sonnabend?
Mit einer Hausrenovierung oder ich genieße meine Hobbys.

Wenn Sie für Ihre Liebsten kochen, dann gibt es …
Eine interessante Frage. Ich lade den Fragesteller gern zum Essen ein – Kartoffelpuffer mit Apfelmus aus eigenem Anbau?

Welche Musik hören Sie gerade?
Eine bunte Mischung stimmungsvoller Musik von Rock, Pop bis Klassik.

Auf was könnten Sie nicht verzichten?
Auf interessante Gespräche und auf meine Familie und meine Freunde.

Facebook und Twitter
… dienen der schnellen Kommunikation und sind moderne Informationswege.

Ihr politisches Vorbild ist …
Elisabeth Boehm.

Sie treffen den Papst. Was sagen Sie zu ihm?
Buenos Dias!

Hauptamtliche Bürgermeister verdienen ...
… ein gutes Team und den gleichen Respekt, den sie anderen entgegenbringen.

„Ich hole bei der Wahl … “
Ja, ich hole Prozente. Wie viele, entscheidet der Wähler.

Sie haben einen politischen Wunsch frei:
Eine konstruktive und faire Zusammenarbeit aller Parteien. Auf den Inhalt kommt es an und nicht „wer sich was“ auf die Fahne schreiben kann.

Die Kreisfusion halte ich für …
… beschlossene Sache.

Bei Sieboldshausen soll ein Windpark entstehen. Wie viele Windräder sind genug für Rosdorf?
Menschen- und landschaftsgerechte Lösungen sind gefragt, das heißt, die Anliegen der Anwohner sind zu berücksichtigen!

Rosdorf ist Kreiselland. Wie viele Kreisverkehre braucht die Gemeinde noch?
So viele, wie die Sicherheit und der Verkehrsfluss erfordern. Auf jeden Fall einen bei Sieboldshausen an K29/K30.

Die Behelfsausfahrt an der A 7 bei Mengershausen soll ausgebaut werden. Fluch oder Segen für Rosdorf?
Weder noch! Die Autobahnausfahrt wird für die zukünftige infrastrukturelle Anbindung benötigt und ist in das Gemeindekonzept einzubinden.

Die Schülerzahlen an der Heinrich-Grupe-Schule steigen, an der Grundschule im Drammetal nehmen sie ab. Was tun?
Es sind intelligente Lösungen gemeinsam mit den Schulen, dem Landkreis und den Eltern zum Wohle der SchülerInnen zu entwickeln.

Die Gemeinde Rosdorf leistet sich drei Freibäder. Wird das auch in Ihrer Amtszeit so bleiben?
Ja, denn zwei der drei Bäder werden ehrenamtlich betreut und zusammen werden wir weitere betriebswirtschaftliche Chancen entwickeln.

Interview: Andreas Fuhrmann

Zur Person

Anja Köchermann ist 48 Jahre alt und wohnt in Mengershausen. Nach ihrem Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Ländlichen Hauswirtschafterin.

Anschließend studierte sie an der agrarwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel Ökotrophologie und machte ihr Diplom.

Nach Tätigkeiten im Produkt- und Projektmanagement in Wirtschaftsunternehmen leitet sie nun den Fachdienst Küchenbetriebe bei der Stadt Göttingen.

Köchermann ist Vorsitzende des Landfrauenvereins Göttingen und parteilos. Sie lebt in einer festen Beziehung.