Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bundestagswahl 2009 Wissenschaft fördern
Thema Specials Bundestagswahl 2009 Wissenschaft fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 17.09.2009
Anzeige

Die Förderung der Wissenschaft ist für Thomas Oppermann „Aufgabe Nummer eins“. Mit mehr als 17 000 Beschäftigten seien Universität, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen größter Arbeitgeber in der Region. Er setze sich dafür ein, dass die Bundesmittel für Forschung und Lehre weiter ansteigen. Davon werde nicht nur die Forschung in Göttingen profitieren: „Das gibt auch Impulse für die heimische Wirtschaft, das sichert und schafft Arbeitsplätze.“

Oppermann liegt „als Vater von vier Kindern eine gute Bildungspolitik am Herzen“. Sein wichtigstes Ziel: „Alle Jugendlichen müssen unabhängig vom Geldbeutel der Eltern einen Schulabschluss und danach einen Ausbildungsplatz oder einen Studienplatz bekommen.“

Zudem hat sich Oppermann auch Ziele in Berlin gesteckt. Im Schattenkabinett des SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier ist er zuständig für den Bereich Innenpolitik. Sollte er Innenminister werden, will Oppermann die Alltagskriminalität stärker bekämpfen und einen neuen Anlauf für ein NPD-Verbotsverfahren nehmen. Das Grenzdurchgangslager in Friedland und die Bundespolizei in Duderstadt will er absichern.

Ein Video über Thomas Oppermann sehen Sie im Internet auf der Seite http://www.goettinger-tageblatt.de/Multimedia/Videos/?bcpid=14727986001.