Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bundestagswahl 2013 Bundestagswahl: Auch NPD tritt in Göttingen an
Thema Specials Bundestagswahl 2013 Bundestagswahl: Auch NPD tritt in Göttingen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 21.07.2013
Von Gerald Kräft
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen/Goslar

Der Kreiswahlausschusses entscheidet  über die Zulassung der eingereichten Kreiswahlvorschläge am Freitag, 26. Juli. Die öffentliche Sitzung beginnt um 11 Uhr im Sitzungsraum 018 des Kreishauses, Reinhäuser Landstraße 4, in Göttingen. Geprüft wird, ob die formalen Bedingungen erfüllt wurden und ob für Kandidaten von nicht in Parlamenten vertretenen Parteien die nötige Zahl an Unterschrifzen vorliegt.  Dem Kreiswahlausschuss gehören Vertreter von Parteien und  Verwaltung unter Vorsitz des Kreiswahlleiters, Landrat Bernhard Reuter (SPD) an.

Vorgeschlagen sind

Anzeige
  • von der CDU der Kreisvorsitzende Fritz Güntzler, Jg. 1966, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus Göttingen
  • von der SPD der Unterbezirksvorsitzende und Parlamentarische Fraktions-Geschäftsführer  im Bundestag, Thomas Oppermann, Jg. 1954, aus Göttingen
  • von den Freien Wählern Niedersachsen der IT-Vertriebsbeauftragte und Ratsherr aus Gieboldehausen, Theo Sommer, Jg. 1960
  • von der Linken der Göttinger Ratsherr und Berufsschullehrer i.R., Gerd Nier, Jg. 1940, von Bündnis 90/Die Grünen der Spitzenkandidat, der Göttinger Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin, Jg. 1954
  • von der FDP  der Göttinger Bundestagsabgeordnete Lutz Knopek, Jg. 1958, von der Piratenpartei der stellvertretende Göttinger Kreisvorsitzende Niels-Arne Münch, Jg. 1972
  • von der Alternative für Deutschland (AfD) der Adelebser Krankenpflegehelfer Dirk-Peter Harling, Jg. 1964.

Die NPD stellte den Straßenwärter Marco Borrmann aus Herzberg, Jg. 1978, auf. Der Vorsitzender des NPD-Unterbezirks Göttingen sowie des Kreisverbandes Osterode ist Kreistagsabgeordneter in Osterode und kandidierte bereits bei der Landtagswahl.

Der Kreiswahlausschuss für den Bundestagswahlkreis 52 Goslar-Northeim-Osterode entscheidet ebenfalls am 26. Juli über die Zulassung der neun eingereichten Wahlvorschläge für diesen Wahlkreis. Die öffentliche Sitzung beginnt um 10 Uhr im Goslarer Kreishaus, Klubgartenstraße 6. Die Kreiswahlleitung für die Bundestagswahl am 22. September liegt beim Landkreis Goslar.