Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Corona: Die Region hält zusammen Christoph Buchfink
Thema Specials Corona: Die Region hält zusammen Christoph Buchfink
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Quelle: r / Paul D. Pape / Buchfink-Theater

"Seit 30 Jahren bin ich als Geschichtenerzähler, Figurenspieler, Schauspieler, Regisseur und so weiter mit durchschnittlich 150 Auftritten pro Jahr im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs", berichtet Christoph Buchfink. Damit war mit Beginn der Corona-Pandemie schlagartig Schluss: "Zur Zeit habe ich bereits Absagen von 30 Aufführungen erhalten, vermutlich kommen bis zum Juni noch einmal genau so viele dazu", glaubt der Künstler und fügt hinzu: "Finanziell ist das ein Fiasko."

Dennoch sei er den ganzen Tag über aktiv: "Derzeit bereite ich eine neue Produktion vor." Sie soll den Titel "Bis Mitternacht an der Grenze" tragen und die Geschichte einer (fast) unmöglichen Liebe zwischen Ost und West zu Zeiten der DDR-BRD-Teilung erzählen. "Außerdem entwickle ich einen neuen Straßentheater-Figurenact mit dem kleinsten wandelnden Piratenschiff Deutschlands und seiner verrückten Puppen-Besatzung", sagt Buchfink. "Das wird ein Spaß", macht er neugierig auf die neue Produktion.

Anzeige

Ein weiteres Projekt, das er derzeit in seiner Kreativschmiede aufbaut, ist ein Buch: "Ich möchte endlich all die vielen Kindertheatergeschichten, die wir, auch im Duo mit Andy Clapp, seit Jahren mit so viel Freude spielen, in Buchform bringen", erklärt er. Das bedeute viel Zeit am Schreibtisch beziehungsweise am Computer. Die Zeit der Kontaktsperre kann er dafür nutzen. 

Dass sich mit KiSN aus der Not heraus ein positives Projekt zur Kulturförderung entwickelt hat, findet Buchfink gut: "Aber jetzt finde ich die Idee dieses KiSN-Portals so großartig, dass die Unmenge an Ideen, die mir dazu in den Sinn kommen, unbedingt zuerst umgesetzt werden wollen", macht er neugierig auf das, was in den kommenden Tagen und Wochen noch folgen soll: "Also werde ich unsere Figuren davon überzeugen, ein paar kurze Filme zu drehen", verspricht er. 

Buchfink würde sich über gegenseitige Unterstützung innerhalb der Kulturszene freuen. "Jedes Feedback ist willkommen, unterstützen wir uns einfach gegenseitig!", appelliert er an die KiSN-Leser und -Beteiligten. 

Video: Ein Blick in die Werkstatt

Video: Bauchreden schwer gemacht

Kontakt

info@buchfink-theater.de

https://www.buchfink-theater.de