Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
NPD-Parteitag in Northeim Mit CDU und Linken
Thema Specials NPD-Parteitag in Northeim Mit CDU und Linken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 18.05.2011
Von Michael Brakemeier
Anzeige

Damit wolle die CDU zeigen, „dass wir diese Partei nicht anerkennen und ihre Anhänger auch in Northeim nicht erwünscht sind“, sagt Kerstin Lorentsen, Vorsitzende des Stadtverbandes. „Wir wollen aber auch nicht denen das Feld überlassen, die, wie die Göttinger Antifa, gewalttätigen Widerstand angekündigt haben.“ Sie missachteten die Sicherheit der Bürger und den Schutz des Eigentums, so Lorentsen. Die CDU lehne jede Form von Extremismus und Gewalt ab, „egal ob von rechts oder von links“.

Gleichzeitig ruft der Göttinger Kreisverband der Linken zu einer Teilnahme an den Protesten gegen den NPD-Parteitag auf. Sprecher Eckhard Fascher betonte, dass es nun an allen sei, „zu zeigen, dass die Menschen das rassistische, nationalistische und faschistische Gedankengut der NPD nicht teilen“. Eine Partei, die für Volksverhetzung, Rassismus und Nationalismus stehe, die den Holocaust leugne, sein nicht demokratisch. Sie gehöre verboten. Ein entsprechendes Verbotsverfahren müsse endlich ernsthaft betrieben werden, erklärte Fascher.