Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Thema des Tages Vorbereitungen für die neue Saison
Thema Specials Thema des Tages Vorbereitungen für die neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.03.2017
Schwimmmeister Rolf Nietzold im Freibad Brauweg Quelle: Wenzel
Anzeige
Göttingen

Nackte Wände ohne Putz, leere Becken und eine Rutsche, der Teile ihrer Halbschalenröhre fehlen: Das Freibad am Brauweg ist eine Baustelle. 550.000 Euro investiert die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GöSF) in die Sanierung des Freibades. „Das wurde höchste Zeit“, sagt Schwimmmeister Rolf Nietzold.

Die Liste der Arbeiten ist lang: Eine neue Entwässerung, ein neues Wasserpumpsystem, Sanierungen der Duschen, Umkleiden und Toiletten, ein neuer Anstrich für die Eingangshalle und eine neue Beleuchtung sowie neue Stromleitungen. Hinzu kommen die jährliche Reinigung der Becken, die Pflege der Grünflächen und sonstige Reparaturarbeiten. „Wir wissen im Vorfeld auch nicht, was im Winter sonst noch kaputt gegangen ist“, erklärt Nietzold. Bis Mitte April solle alles fertig sein. Für die Badegäste bleibt, bis auf die neue Optik im Gebäude, alles beim Alten. Trotzdem hofft Nietzold, „dass die Leute neugierig sind aufgrund der Sanierungen – und auf gutes Wetter“.

Anzeige

Denn mit den Besucherzahlen des vergangenen Jahres war der Betriebsleiter nicht zufrieden. „Hätten wir nicht den warmen September gehabt, hätten wir ganz schlecht ausgesehen“, sagt er. Auch in Rosdorf sei es kein Spitzensommer, aber mit 57.000 Besuchern okay gewesen, sagt Betriebsleiter Detlev Haberlandt.

Eine große Investition für die kommende Saison, von der die Schwimmgäste allerdings nichts mitbekommen werden, tätigte auch das Rosdorfer Freibad. Für rund 30.000 Euro wurde die Chlorgas- gegen eine Chlorgranulatanlage ausgetauscht. Zwar sei Chlorgas „eigentlich das beste Mittel, um Wasser zu desinfizieren“, aber Sicherheitsgründe hätten den Ausschlag für die Neuanschaffung gegeben, erklärt Haberlandt. Chemisch gesehen sei „Chlorgas das gefährlichste, was es gibt“.

Die Chemikalie ist unter anderem im Ersten Weltkrieg als Waffe eingesetzt worden. Sie ist schwerer als Luft, wirkt ätzend und kann bei der Einatmung zum Tod führen. Aber: Chlorgas in Verbindung mit Wasser sei kein Problem, versichert Haberlandt. „Das können Sie trinken, da passiert nichts.“ Für die Desinfizierung des Wassers spiele es letztlich keine Rolle, ob Chlorgas oder Chlorgranulat verwendet werde. Gefährlich sei es nur dann, wenn die Anlage leckte und sich das Chlorgas verbreite, meint der Schwimmmeister.

So wie am 12. Mai 1995 im Freibad Brauweg. Damals war durch einen Materialfehler über Nacht eine Lötstelle eines Kupferrohres geborsten; über dem Schwimmbad bildete sich eine 60 Quadratmeter große Chlorgaswolke. „Es kam nicht zu irgendwelchen Schäden, von denen Menschen betroffen waren.

Das war unser Glück“, sagt Nietzold rückblickend. Er selbst hätte damals die Feuerwehr alarmiert, dennoch sei er ein Befürworter von Chlorgas. „Die Sicherheiten sind in den vergangenen 15 Jahren enorm gestiegen“, erklärt der Schwimmmeister. Aber: „Das wollen wir natürlich nicht noch mal haben.“ Man müsse schon mit dem nötigen Respekt an die Arbeit gehen. Das tut Nietzold seit mittlerweile 30 Jahren, sein Rosdorfer Kollege seit 27 Jahren.

Ob Gas oder Granulat, am Ende freuen sich beide gleichermaßen auf die neue Bade-Saison. Während am Brauweg schon Vorfreude auf die 90-Jahr-Feier des 1927 errichteten Freibades am 12. August herrscht, blickt Haberlandt etwas wehmütig auf seine letzte Saison. „Nach 28 Jahren ist Schluss“, sagt er.

Freibäder in der Region

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kann ein Ausflug ins Freibad für eine wohltuende Abkühlung sorgen. Das Tageblatt hat eine Auswahl an Freibädern in Göttingen und der Region mit Öffnungszeiten, Preisen und weiteren Informationen zusammengestellt.

Freibad im Brauweg: ab Anfang Mai geöffnet, reguläre Öffnungszeiten 6.30 bis 20 Uhr, Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2,20 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Zehn-Meter-Sprungturm, Großwasserrutsche, Wasser- und Spiellandschaft für Kleinkinder, Ballspielfläche, Trimm-Anlage, Kinder- und Wasserspielplatz

Naturerlebnisbad Grone: öffnet bei passender Wetterlage, Öffnungszeiten montags bis freitags 9 bis 20 Uhr, am Wochenende und feiertags bis 19 Uhr, Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2,20 Euro, Schwimmerbereich, Nichtschwimmerbereich, Sprungfelsen, Ein-Meter-Sprungturm, Drei-Meter-Sprungturm, Wasserrutsche, Kiesstrand, Fußballplatz, Volleyballplatz

Freibad Nikolausberg: geöffnet ab Anfang Juni, Öffnungszeiten montags bis freitags 14.30 bis 19 Uhr, am Wochenende ab 12 Uhr, in den Ferien ab 11 Uhr, Erwachsene 2,50 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Rutsche, Beachvolleyballfeld

Erlebnisbad Dransfeld: geöffnet ab 20. Mai, Öffnungszeiten montags bis freitags 11.30 bis 20 Uhr, am Wochenende und feiertags ab 10 Uhr, Erwachsene 3 Euro, Kinder 1,70 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprungbrett, Drei-Meter-Sprungturm, Riesenwasserrutsche, Wassersprudelkanal, Massagedüsen, Slackline, Sprudelpilz für Kinder

Ratsburgbad Reyershausen: geöffnet ab Anfang/Mitte Mai, Öffnungszeiten montags bis freitags 9 bis 20 Uhr, am Wochenende und feiertags bis 19 Uhr, Erwachsene 2,80 Euro, Kinder 1,70 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprunganlage, Drei-Meter-Sprunganlage, Startblöcke, Rutschen, Beachvolleyballfeld, Basketballanlage, Tischtennisplatten

Freibad Rosdorf: ab Anfang Mai geöffnet, Öffnungszeiten montags bis freitags 6.30 bis 20 Uhr, am Wochenende und feiertags 8.30 bis 19 Uhr, Erwachsene 3,40 Euro, Kinder 1,70 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprungturm, Drei-Meter-Sprungturm, Wasserrutsche, Tischtennisplatte, Beachvolleyballfeld, Beachhandballanlage, Beachfußballfeld, Basketballkorb, Spielplatz

Freibad Dahlenrode: ab den Sommerferien geöffnet, Öffnungszeiten täglich 14 bis 19 Uhr, Erwachsene 2,50 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Terassenbereich

Freibad Settmarshausen: geöffnet ab Anfang/Mitte Juni, Öffnungszeiten täglich 14 bis 19 Uhr, in den Ferien ab 13 Uhr, Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschimmerbecken, Planschbecken, drei Startblöcke, Rutsche, Basketballkorb, Spielgeräte, Spielturm mit Rutsche, Sandkasten

Bergbad Northeim: geöffnet ab Mitte Mai, Öffnungszeiten täglich 10 bis 19 Uhr, Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Startblöcke, Wasserpilz, Rutschen, Sand- und Matschplatz, Spielgerät in Form eines Schiffes

Freibad Hardegsen: geöffnet ab Anfang Mai, Öffnungszeiten täglich 10 bis 19 Uhr, Erwachsene 3 Euro, Kinder 1 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprunganlage, Drei-Meter-Sprunganlage, Rutsche

Freibad Sudheim: ab Mitte/Ende Mai geöffnet, Öffnungszeiten montags bis freitags 14 bis 19 Uhr, am Wochenende, feiertags und in den Ferien ab 11 Uhr, Erwachsene 2,80 Euro, Kinder 1,70 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Rutsche, Startblöcke, Wasserballtor, Beachvolleyballfeld, Tischtennisplatte, Trampolin

Sole-Waldschwimmbad Bad Gandersheim: geöffnet ab Mitte Mai, Öffnungszeiten montags bis freitags 9.30 bis 20 Uhr, am Wochenende und feiertags 9 bis 19 Uhr, Erwachsene 4 Euro, Kinder 2,50 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprungbrett, Startblock, Drei-Meter-Sprungbrett und -turm, Fünf-Meter-Sprungturm, Beachvolleyballfeld, Spielplatz, Kickertisch, Tischtennisplatte

Waldfreibad Reiffenhausen: ab Mitte Mai geöffnet, Öffnungszeiten täglich 10 bis 20 Uhr, Erwachsene 2,40 Euro, Kinder 1,20 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Boulebahn, Ein-Meter-Sprungbrett, Beachvolleyballfeld, Tischtennisplatte

Freibad Duderstadt: ab Ende Mai geöffnet, Öffnungszeiten montags 10 bis 19.30 Uhr, dienstags bis sonnabends ab 6.30 Uhr, sonn- und feiertags ab 8 Uhr, Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Kinderplanschbecken, Drei-Meter-Sprungturm, Minigolfanlage, Volleyballspielfläche

Naturbad Juessee in Herzberg: öffnet bei passender Wetterlage, Öffnungszeiten täglich 11 bis 19.30 Uhr, Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbereich, flacher Bereich für Kleinkinder, Drei-Meter-Sprungturm, Fünf-Meter-Sprungturm

Hochbad Hann. Münden: geöffnet ab Anfang Mai, Öffnungszeiten im Mai täglich 7 bis 20 Uhr, ab Juni bis 21 Uhr, Erwachsene 3,40 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Rutsche, Ein-Meter-Sprungbrett, Drei-Meter-Sprungturm, Startblöcke, Beachvolleyballfeld, Beachsoccerplatz, Torwände, Tischtennisplatten, Basketballkorb

Waldschwimmbad Lonau: ab Mitte Mai geöffnet, Öffnungszeiten täglich 10 bis 19 Uhr, Erwachsene 2,50 Euro, Kinder 1,70 Euro, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Rutsche, Spielplatz, Tischtennisplatte, befindet sich im Nationalpark Harz, angrenzender Campingplatz

Aloha Aqualand Osterode am Harz: ab Mitte/Ende Mai geöffnet, Öffnungszeiten montags und sonntags 8 bis 20 Uhr, dienstags bis sonnabends ab 9 Uhr, in den Ferien montags bis freitags bis 22 Uhr, Erwachsene 6,80 Euro, Kinder 4 Euro, Eintritt Erlebnisbad inbegriffen, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprungturm, Drei-Meter-Sprungturm, Fünf-Meter-Sprungturm, Rutsche, Abenteuerspielschiff mit Rutsch- und Klettermöglichkeiten, Matschtisch, Grillmöglichkeit

Freibad Hattorf: ab Anfang Mai geöffnet, Öffnungszeiten montags bis sonnabends 10 bis 19.30 Uhr, sonntags ab 9.30 Uhr, Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2,20 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Turm, Drei-Meter-Turm, Volleyball- und Basketballfeld, Tischkicker, Tischtennisplatte, Kinderspielhäuschen

Waldschwimmbad Scharzfeld: öffnet bei passender Wetterlage, Öffnungszeiten montags bis freitags 13 bis 19 Uhr, am Wochenende und in den Ferien ab 11 Uhr, Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken, Ein-Meter-Sprungbrett, Drei-Meter-Sprungturm, Wasserrutsche, Beachvolleybaldfeld, Fußballtore, Tischtennisplatte, Sportgeräteverleih

Waldschwimmbad Zorge: ab Juni geöffnet, Öffnungszeiten 10 bis 19 Uhr, Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro, Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Kinderplanschbecken, Ein-Meter-Sprungturm, Drei-Meter-Sprungturm, Bolzplatz

Von Alisa Altrock und Yannick Höppner