Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Thema des Tages Schöne Bescherung
Thema Specials Thema des Tages Schöne Bescherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 05.12.2018
Seit 20 Jahren ist die Lokhalle Eventlocation für Großveranstaltungen in Göttingen. Quelle: r
Göttingen

Während der Modernisierung der Stadthalle Göttingen kommt nicht nur das Göttinger Symphonie Orchester andernorts unter. Nicholas Milton wusste, als er sich um den Posten des Chefdirigenten und Künstlerischen Leiters beim GSO bewarb, was ihn erwartet. Dass er die wechselnden Spielstätten als Herausforderung nimmt, zeigt Sportsgeist und Professionalität. Jeder Berufsmusiker geht auf Tour, muss sich auf wechselnde Orte mit anderen (Klang-) Bedingungen einstellen. Das GSO wird den Wechsel in die Lokhalle meistern.

Das Publikum ebenfalls? Ein Teil des Publikums folgt an die neue Spielstätte, ein anderer hadert wohl noch mit dem neuen Ort. Entweder ist es der ungewohnte Weg zum Ziel oder die einstige Debatte um die Musikhalle neben der Lokhalle. Die Göttinger besuchen doch kein Konzert hinterm Bahnhof, hieß es vor mehr als 20 Jahren als Masterpläne zur neuen Nutzung der Lokhalle diskutiert wurden. Schnee von gestern. Und der Weg zur Lokhalle kann auch nicht als Hindernis aufgebaut werden.

Angela Brünjes Quelle: Christina Hinzmann

Die Lokhalle, in diesem Jahr als Veranstaltungs- und Eventhalle 20 Jahre alt, kann sich sehen lassen. Die meisten Veranstaltungen dort sind ausgebucht. Um das historische Gebäude mit moderner Ausstattung auch für das Symphonie Orchester fit zu machen, hat sich einiges getan.

Nun kommt die Bewährungsprobe mit den Konzerten des GSO in der Lokhalle. Wie wird sie klingen, wie wird das neue Konzerterlebnis ankommen? Für das Programm des ersten Lokhallen-Konzerts hat Milton was sehr Passendes ausgesucht: West Side Story, die spielt im Backstein-Gemäuer sicher viel besser als neben Edelholz-Paneelen.

Das wäre doch was: volles Haus fürs GSO in der Lokhalle. Eine schöne Bescherung im positiven Wortsinn ist Nicholas Milton und seinem Orchester zu wünschen.

Von Angela Brünjes

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Göttinger Symphonie Orchester wird die nächsten großen Konzerte in der Lokhalle geben. Dirigent Nicholas Milton nimmt den Ortswechsel als Herausforderung – und lässt Broadway-Melodien erklingen.

05.12.2018

Nach wie vor bestehenden Vorurteilen und Unwissen tritt die Göttinger Aids-Hilfe am Welt-Aids-Tag entgegen. Bei erfolgreicher Therapie sei sogar Sex ohne Übertragungsrisiko möglich.

30.11.2018

Ein Problem untersucht der Daseinsvorsorgeatlas besonders gründlich: die hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum.

28.11.2018