Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Unter uns Warhol im Pool: Hilmar Stemmler klebt Collagen aus Tageblatt-Ausgaben
Thema Specials Unter uns Warhol im Pool: Hilmar Stemmler klebt Collagen aus Tageblatt-Ausgaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 05.01.2014
Von Michael Brakemeier
Zufriedener Künstler: Hilmar Stemmler mit seinen Collage-Bänden. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Andy Warhol posiert im Rosdorfer Freibad, Otto Waalkes trägt ein enges Wickelkleid, Superman düst des nachts über das Deutsche Theater, und die weltbekannte Büste der Nofretete trägt das Gesicht von Kanzlerin Angela Merkel.

In sechs dicken Kladden hat  Hilmar Stemmler seine Tageblatt-Collagen gesammelt. Exakt 549 Arbeiten sind zwischen Spetember 2012 und Oktober 2013 entstanden. Stemmlers Anspruch an sich: „Aus jeder Tageblattausgabe wollte ich mindestens eine Collage erstellen“, sagt er über das abgeschlossene Projekt, das sehr viel Spaß gemacht habe und für ihn eine gute Übung gewesen sei, um die Sinne zu schärfen, aus begrenzten Materialien etwas Neues zu schaffen.

„Bei manchen Ausgaben war es schwierig“, sagt Stemmler. Wie seine großen Vorbilder aus Dadaismus und Surrealismus will der Stemmler mit seinen Arbeiten gegen „konventionelle Sichtweisen“ angehen.

Hilmar Stemmler: Der Lehrer des Max-Planck-Gymnasiums hat im vergangenen Jahr mehr als 550 Collagen aus Tageblatt-Ausgaben erstellt. ©Collagen:Stemmler/Fotos:Hinzmann

Mehrere „Lebenswirklichkeiten“ habe er zusammenbringen wollen, sagt der Lehrer des Max-Planck-Gymnasiums, der sich seit der Kindheit mit Fotografie und Malerei beschäftigt. Und: „Jedes Bild muss geheimnisvoll sein.“ Collagen von Max Ernst oder Kurt Schwitters sind für ihn Quelle für neue Inspirationen.

Auch wenn das Tageblatt-Projekt abgeschlossen ist, das Thema Collage beschäftigt Stemmler weiter. Seine Materialsammlung ist umfangreich und stapelt sich in seinem Arbeitszimmer. Nein, eine Ausstellung mit seinen Werken hat es noch nicht gegeben.

Ganz abgeneigt ist Stemmler auch nicht, aber: „Eine Ausstellung muss sich ergeben.“ Sein Traum: ein eigenes Atelier, in dem seine Arbeiten auch ausgestellt werden könnten.