Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wätzolds Woche Pack die Badehose ein
Thema Specials Wätzolds Woche Pack die Badehose ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.07.2016
Quelle: Hinzmann
Anzeige

Will man trotzdem einen geregelten Badebetrieb organisieren, müsste man als quasi enteignen. Und bei solchen Aussichten sitzt naturgemäß der linke Landrats-Kandidat Fascher sofort mit im Boot der Badefreunde. Eine interessante Koalition bahnt sich da an.

Keine Grundlage für Gespräche

Nun kann man es ja durchaus befürworten, das verbotene Baden zu legalisieren, um so mit einer entsprechenden Infrastruktur Vermüllung und Badeunfälle zu vermeiden. Bei den Hausbesetzern der „Oberen Masch“ spricht sich Theuvsen mit der Rats-CDU allerdings ausdrücklich nicht dafür aus, dass die erfolgreich mit dem DGB über eine Nutzung des Hauses verhandeln, weil die Besetzung strafbar sei und sie daher keine Grundlage für Gespräche darstellen dürfe. Dabei wurde das Haus sechs Jahre lang in keiner Weise genutzt, noch nicht mal zur Kiesförderung. Den massenhaften und jahrzehntelangen Rechtsbruch am Baggersee (in Tateinheit mit Falschparken!) will Theuvsen aber handstreichartig entkriminalisieren und weiterhin ermöglichen.

Konzentration auf Badethema

Und ohne zu Verschnaufen legt Theuvsen nach; diese Woche hat er sich die regionale Wirtschaftsförderung vorgeknöpft, um Landrat und OB ans Bein zu pinkeln. Das Thema wirkt aber deutlich weniger brisant, verliert sich im Kleinklein von WRG und GWG, ist alltagsfern und außerdem überhaupt nicht unterhaltsam. Zudem scheint der CDU-Mann da mit seiner Kritik allein zu stehen. Daher rate ich ihm, sich unbedingt auf das Badethema zu konzentrieren. Da kann er bei der Stichwahl sogar auf die Stimmen von Linken- und Piratenwählern hoffen. Und ich freue mich schon auf das Wahlkampfmotto „Mit uns gehen Sie baden - CDU.“

Den Autor erreichen Sie ­unter redaktion@goettinger-tageblatt.de