Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wätzolds Woche Ich bin jetzt hipp
Thema Specials Wätzolds Woche Ich bin jetzt hipp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 01.02.2019
Instagram ist die wichtigste Social Media-Plattform für Influencer. Tageblatt-Kolumnist Lars Wätzold will auch einer werden – aber ohne digitale Kanäle. Quelle: dpa
Anzeige
Götingen

Ich brauche ein zweites Standbein. Also beruflich, finanziell. Denn wer weiß, wie lange Geld verdienen mit Quatsch machen noch funktioniert und außerdem werde ich dieses Jahr 50 und da darf finanziell jetzt nichts mehr anbrennen. Und als ich kürzlich das ICE-Magazin las, kam mir die ultimative Geschäftsidee für den Spätsommer meines Lebens: Ich werde Influencer! Da ich aber nun aber überhaupt kein digitaler Ureinwohner bin und so gar nichts mit sozialen Netzwerken am Hut habe, werde ich der erste analoge Influencer.

Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Wenn Sie möchten, dass ich Sie influence, dann schicken Sie bitte einen Brief an das Göttinger Tageblatt. Ende Februar hole ich dann da alle Briefe ab und schicke jedem und jeder von Ihnen ein Foto, auf dem ich in typischer Influencer-Art zu sehen bin; also etwas von oben mit leicht arrogant-laszivem Gesichtsausdruck in die Kamera blickend. Dabei empfehle ich dann den Konsum bestimmter Produkte. Die muss ich natürlich überzeugend rüberbringen - Stichwort Credibility. Also müssen sie zu mir passen, also was zu essen.

Anzeige

Nun ist mir natürlich klar, dass meine Reichweite als analoger Influencer ziemlich begrenzt ist. Andererseits ist mir aber der Konsum lokaler Produkte ohnehin eine Herzensangelegenheit. Deshalb kann ich mir sehr gut eine Fotostrecke vorstellen, die mich beim ästhetischen Verzehr einer vitalisierenden Vollkornstulle vom Backhaus zeigt, belegt mit herzhaftem Heidefrühstück von Seberts. Und für Vegetarier posiere ich mit frischknusprigem Fladenbrot von Yldis auf dem sich der schmackhafte Schafskäse vom Gürcan Markt befindet, oder als vegane Variante die gelungene Gemüsebulette von Naturell, jeweils mit regionaler Rohkost vom Fruchthaus Schwieger verfeinert. Bei Erfolg schwebt mir als Fortsetzung irgendwas Cooles mit Küchlein von Cortés vor.

Dazu gibts immer Schnaps von Bremer. Ich bin mir sicher: Das wird eine richtig runde Sache. Vielleicht gibt es ja irgendwann sogar ein Sammelalbum und Tütchen mit Klebebildern in allen teilnehmenden Geschäften. Die erwähnten örtlichen Produzenten und Händler möchte ich an dieser Stelle übrigens ausdrücklich dazu ermuntern, mir ihre Waren zur eingehenden Begutachtung zur Verfügung zu stellen. Alle nicht erwähnten aber auch! Überzeugen Sie mich – ich schließe niemanden aus. Denn zum Glück gibt es bei uns Influencern keinerlei Complianceregeln. Das wäre ja auch Quatsch. Wie sollte das denn dann gehen?

Ach ja: bitte vergessen Sie nicht, einen frankierten Rückumschlag beizulegen, denn ohne frankierten Rückumschlag ist leider keine Bearbeitung möglich.

Sie erreichen den Autoren per E-Mail an: redaktion@goettinger-tageblatt.de

Von Lars Wätzold

Wätzolds Woche Wätzolds Woche - Gar nicht guth
25.01.2019
18.01.2019
Wätzolds Woche Kolumne von Lars Wätzold - Frohes
11.01.2019