Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Wätzolds Woche Tipps der Woche
Thema Specials Wätzolds Woche Tipps der Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.03.2019
"Fridays for future": Schüler demonstrieren für besseren Klimaschutz und den sofortigen Kohleausstieg. Quelle: Brakemeier
Anzeige
Göttingen

Hier kommen die Ausgeh-Tipps der Woche und zwar, in guter Tageblatt-Tradition, drei an der Zahl: Am heutigen Samstag verkauft die Stadt ihr Tafelsilber. Aber zum Glück nicht im übertragenen, sondern im wörtlichen Sinn; in der Stadthalle ist nämlich Hauhaltsauflösung. Die ideale Gelegenheit für WGs und Nostalgiker, günstig an Retro-Geschirr mit klassischem Göttinger „G“ zu kommen. Ich gehe lieber nicht hin, denn in solchen Situationen kommt immer meine innere Elster durch und dann kaufe ich wieder Sachen, die ich gar nicht brauche und die erst im Keller und irgendwann im Müll landen.

Außerdem habe ich schon Teile mit dem besagten „G“, nämlich geradezu historische Biertulpen des „Göttinger Edel-Pils“. Unter dem „G“ steht darauf übrigens: „Von Kennern anerkannt“. Diese - für heutige Verhältnisse etwas sperrige - Werbung hat mich aber tatsächlich animiert, das beworbene Getränk mal zu verkosten, und ich muss kritisch anmerken, dass es sich bei den besagten Kennern wohl kaum um Bierkenner gehandelt haben kann.

Anzeige

Aufgepasst Kids, denn Freitag ist Demo-Tag. Auch meine Tochter demonstriert nun freitags für mehr Klimaschutz. Meinen Segen hat sie, denn ich finde die Idee der Leistungsverweigerung in diesem Fall angenehm subversiv und angesichts der Leistungsverweigerung unserer Regierung bei dem Thema angewandte Notwehr. Schließlich erweist sich das Bundeskabinett beim Klima- und Artenschutz ungefähr so kompetent, wie Godzilla als Denkmalspfleger von Tokio. Und wenn ich lese, wie hilflos-borniert die Apologeten der Wachstumslogik auf die Proteste reagieren, hat die Bewegung wohl den richtigen Nerv getroffen. Liebe Jugendliche, wenn sich nichts in eurem Sinne ändert, dann bestreikt doch einfach zusätzlich noch die Wochentage, in denen ein „G“ vorkommt.

Zum Schluss noch eine persönliche Wellness-Empfehlung von mir: Gehen Sie doch mal wieder ins Luisenhaller Badehaus und lassen Sie die Seele baumeln. Es ist einfach herrlich, wie schwerelos im Salzwasser zu treiben, danach im geschmackvollen Ruheraum ein Kaltgetränk serviert zu bekommen, bevor man im Soledampfbad schwitzt und das abschließende Duschen mit einem Salzpeeling abrundet. Ich empfehle den Besuch übrigens aus tiefster Überzeugung und nicht etwa aus schlechtem Gewissen, weil ich da diese Woche beim Rumhampeln im Ruheraum einen gläsernen Kerzenständer zerdeppert habe.

Schulligung noch mal ...

Lars Wätzold

Den Autor erreichen Sie unter E-Mail redaktion@goettinger-tageblatt.de.

Von Lars Wätzold