Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Zeitung in der Schule Tageblatt besucht Grundschulen in Friedland und Duderstadt
Thema Specials Zeitung in der Schule Tageblatt besucht Grundschulen in Friedland und Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 23.07.2014
Gelungen: Das Titelfoto des Göttinger Tageblatts macht Loren und Viola neugierig – so soll’s sein. Quelle: Vetter
Anzeige

Naturwissenschaftliche Phänomene wie Blitzeinschläge interessieren die Nachwuchsreporter der Klasse 4c3 der Duderstädter St.-Elisabeth-Schule.

Leonie fragt, ob Menschen schon am Blitzeinschlag gestorben seien. Zum Glück nicht in Duderstadt, so die Antwort. „Woher kommen Informationen aus Russland?“, fragt Jasmin und erfährt, dass die Redaktion mit Presseagenturen zusammenarbeitet.

Anzeige

Die Schüler hatten beim Schreiben ihrer eigenen Artikel bereits festgestellt, woher die Informationen für eine regionale Zeitung kommen. Recherche vor Ort wurde von einigen beim Schulausflug in den Leipziger Zoo betrieben, worüber sie dann berichteten. „Man kann auch im Internet gucken“, überlegt Lars.

Und wie lange müssen Reporter arbeiten?

Genau, aber die Kinder wissen: Nicht alles, was im Internet steht, muss wahr sein. Also muss sich ein Reporter durch andere Quellen absichern. Laura war besonders fleißig und hat gleich zwei Artikel geschrieben. Daher weiß sie auch: „Für manche Texte braucht man etwas länger, kurze Meldungen schreibt man schneller.“

Und wie lange müssen Reporter arbeiten? Manchmal bis in die Nacht, erklärt die Tageblatt-Fotografin, die bei der WM die jubelnden Leute nachts nach dem Deutschland-Sieg fotografiert hat.

24 Stunden Zeitung: Die Klasse 4b der Grundschule Friedland fragt sich durch die gesamte Zeitungsproduktion. Vom aus Schülersicht späten Aufstehen der Redakteure bis hin zur nächtlichen Auslieferung des Tageblatts haben die Schüler alles erfragt, was man zum Thema Zeitung wissen muss. Besonders imponieren ihnen die 470 Kollegen, die jede Nacht aufstehen, um das Tageblatt auszuliefern – egal bei welchem Wetter.

Wie teuer ist wohl seine Fotoausrüstung?

Sie selbst wollen dem Tageblatt aber anderweitig unter die Arme greifen: Vor den Ferien sucht die Klasse für die Tageblatt-Kinderseite noch nach ihren Lieblingswitzen.

In der 4a der Grundschule Friedland – übrigens eine äußerst disziplinierte Klasse – fällt ein Frage-Klassiker: Hat das Tageblatt auch Paparazzi? Redakteur Jürgen Gückel beschreibt dann die Trennlinie zwischen dem, was presserechtlich erlaubt ist und dem, was Boulevardzeitungen von freien Fotografen wie unserem Tageblatt-Kollegen Jan Vetter manchmal gern hätten.

Auf einen weiteren Frage-Klassiker muss Vetter die Kinder von Lehrerin Heidrun Rohn und pädagogischer Mitarbeiterin Susann Behnken erst bringen: Wie teuer ist wohl seine Fotoausrüstung? Lino taxiert als erster seit Jahren den Inhalt der Vetterschen Fototasche richtig: 10 000 Euro.

Und wieviel ist das Handwerkszeug des Redakteurs wert? Fast nichts, Zettel und Kugelschreiber genügen. Und zum Schluss übergibt der journalisische Nachwuchs dem Kollegen noch die eigene Zeitung: die Schülerzeitung der Grundschule Friedland.

Tageblatt-Mitarbeiter zu Besuch in der Grundschule Friedland. © Vetter