Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Buchpräsentation in der Sternwarte

Das Geheime Buch des Göttinger Geburtshospitals

Historischer Stich des Entbindungs-Hospitals in Göttingen. Hier konnten auch vermögende Frauen anonym entbinden.

Historischer Stich des Entbindungs-Hospitals in Göttingen. Hier konnten auch vermögende Frauen anonym entbinden.

Göttingen.1751 gründete die Universität Göttingen ihre Geburtsklinik. Hauptzweck war die Ausbildung der Medizinstudenten und Hebammen. Hilfsbedürftigen Gebärenden wurde eine Zuflucht gewährt. Dass daneben auch bemittelte Frauen aufgenommen wurden, die für Unterkunft und Betreuung bezahlten und so das Recht erkauften, anonym zu bleiben, war bekannt, schreibt Schlumbohm in seinem Buch. Dadurch blieben diese Fälle praktisch unsichtbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun aber hat der Historiker ein geheimes Buch mit Aufzeichnungen der Ärzte Friedrich Benjamin Osiander, Prof. Ludwig Mende und Professor Edurad von Siebold gefunden. Er hat geschwärzte Stellen entschlüsselt und interessante Fallstudien zusammen getragen.

„Verbotene Liebe, verborgene Kinder“ ist im Göttinger Wallstein Verlag erschienen.

„Verbotene Liebe, verborgene Kinder“ ist im Göttinger Wallstein Verlag erschienen.

Die Buchpräsentation beginnt um 18.15 Uhr in der Historischen Sternwarte, Geismar Landstraße 11. chb

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Christiane Böhm

Mehr aus Beruf & Bildung regional

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.