Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Private Fachhochschule

PFH Göttingen begrüßt neue Professoren und erweitert Studienangebot

PFH-Präsident Prof. Frank Albe (links) verabschiedet Prof. Siegmar Blumentritt (rechts) in den Ruhestand und begrüßt die Nachfolger PD Harald Böhm (2. von rechts) und Malte Bellmann.

PFH-Präsident Prof. Frank Albe (links) verabschiedet Prof. Siegmar Blumentritt (rechts) in den Ruhestand und begrüßt die Nachfolger PD Harald Böhm (2. von rechts) und Malte Bellmann.

Göttingen. Die Private Fachhochschule (PFH) Göttingen verabschiedet den seit 2012 im Dienst stehenden Professor für Biomechanik, Prof. Siegmar Blumentritt, in den Ruhestand. Seine Nachfolge treten Privatdozent Dr. Harald Böhm und Dr. Malte Bellmann, Meister der Orthopädietechnik, an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Er war maßgeblich am Aufbau des Studiengangs Orthobionik beteiligt und erfährt eine große Anerkennung und Wertschätzung für seine Expertise und Leistungen im Fachgebiet der Biomechanik – national wie international“, sagt Prof. Frank Albe, Präsident der PFH, über Blumentritt. Mehr als 100 Orthobioniker haben an der PFH von Blumentritts praxisorientierter und begeisternder Wissensvermittlung profitieren können, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule.

Doppeltes Expertenwissen

Vor seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der PFH leitete Blumentritt den Bereich Forschung bei der heutigen Ottobock SE & Co. KGaA in Duderstadt. Am gleichen Standort baute einer seiner Nachfolger, Dr. Malte Bellmann, seine praktischen Kenntnisse auf dem Feld der Biomechanik aus, so PFH-Pressesprecherin Gudrun Röhling. Der gebürtige Göttinger ist seit 2018 Leiter der Forschung Biomechanik, Clinical Research & Services sowie Experte „Biomechanik Prothetik untere Extremität“ bei Ottobock.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sein zukünftiger Kollege, Physiker Dr. Harald Böhm, leitet seit 2009 das Ganglabor der Orthopädischen Kinderklinik in Aschau im Chiemgau. „Die Orthobionik-Studierenden können sich auf die spannenden Arbeits- und Forschungsschwerpunkte von Harald Böhm freuen, wie beispielsweise zum Einsatz intelligenter Materialien und bionischer Prinzipien in der Orthesenversorgung“, sagt sein PFH-Kollege Dr. Frank Braatz, Professor für Medizinische Orthobionik und Vorsitzender der Berufungskommission.

Entwicklung neuer Studiengänge

„Wir wollen mit der Berufung dieser beiden Experten auch unser Forschungsnetzwerk im Bereich der Technischen Orthopädie weiter ausbauen, davon werden die Studierenden in den Bachelor- und Masterprogrammen profitieren“, so Albe. Geplant sind zwei neue Studiengänge im Bereich der Gesundheitspflege. Neben einem berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang für Orthopädietechnik-Meister soll mit Hilfe von digitalen Lehrmethoden auch ein berufsbegleitendes Master-Studienmodell für den internationalen Markt angeboten werden.

Von Carlotta Heinzelmann

Mehr aus Beruf & Bildung regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.