Oxford

Studenten aus Göttingen debattieren über den Brexit

Rein oder raus? Studenten aus Göttingen haben mit Kommilitonen in Oxford über den Brexit diskutiert.

Rein oder raus? Studenten aus Göttingen haben mit Kommilitonen in Oxford über den Brexit diskutiert.

Göttingen. Nachdem eine Studiengruppe der Universität Göttingen bereits Mitte November mit Studierenden aus England über den Brexit diskutierte, gibt es diese Diskussion nun zum Nachhören, als Podcast. Dieser ist abrufbar auf der Homepage der University of Oxford, sowie auf iTunes.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stattgefunden hatte das Treffen im Rahmen der Adam von Trott Memorial Lecture des Vizebundestagspräsidenten und Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Göttingen, Thomas Oppermann (SPD). Die deutsche Studiengruppe, allesamt Stipendiaten der Studienstiftung des deutschen Volkes, beschäftigte in ihrer Debatte die akademischen und wissenschaftlichen Auswirkungen des Brexit auf die europäische und die britische Gesellschaft.

Außerdem wurden weitere Themen diskutiert. So wurde darüber gesprochen, wie die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin Angela Merkel, gerade unter den jüngeren Generationen des Vereinigten Königreichs aufgenommen wurde.

Von Tobias Urban

Mehr aus Beruf & Bildung regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken