Georg-August-Universität

Wikipedia statt Hausarbeit: Uni Göttingen prämiert Ideen von Studierenden

Die Uni Göttingen prämiert Vorschläge für ein besseres Studium.

Die Uni Göttingen prämiert Vorschläge für ein besseres Studium.

Göttingen. Wikipedia-Artikel entwerfen, anstatt Hausarbeiten zu schreiben – für diesen Vorschlag hat der Göttinger Student Nikos Bosse den mit 500 Euro dotierten ersten Platz im Ideenwettbewerb für Studierende 2021 an der Georg-August-Universität erhalten. Von 81 Vorschlägen überzeugte Bosses eine Jury am meisten. Das teilt die Universität mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bosse schlägt vor, Studierende anzuleiten, ihr erarbeitetes Wissen in der digitalen Enzyklopädie Wikipedia mit anderen zu teilen. So steige die Motivation bei Studierenden und die Ergebnisse ihrer Arbeit können der Öffentlichkeit nützen. Für den mit 300 Euro dotierten zweiten Preis überzeugte Anna-Maria Rohe die Jury mit ihrem Vorschlag, ein studentisch gestaltetes interkulturelles Schlüsselkompetenzprogramm „Peer-based learning“ aufzubauen. Darin sollen Studierende in Tandems voneinander lernen können.

Neue Ideen für Studium und Lehre hat die Universität Göttingen ausgezeichnet. Hier Bewertungskommissions-Vorsitzender Till Jonas Hampe (l.), Uni-Vizepräsident Prof. Christian Ammer (r.) und einige der ausgezeichneten Studentinnen.

Neue Ideen für Studium und Lehre hat die Universität Göttingen ausgezeichnet. Hier Bewertungskommissions-Vorsitzender Till Jonas Hampe (l.), Uni-Vizepräsident Prof. Christian Ammer (r.) und einige der ausgezeichneten Studentinnen.

Zudem wurden Anerkennungspreise an einzelne weitere Vorschläge vergeben. Der Vizepräsident für Studium und Lehre an der Georgia Augusta, Prof. Christian Ammer, lobte die Vielseitigkeit der Vorschläge und die Kreativität und das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Mehr aus Campus

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken