Covid-19

Corona-Inzidenz über 200: Salzgitter schließt ab Montag alle Schulen

Die Klassenräume in Salzgitter bleiben wegen einer zu hohen Corona-Inzidenz leer.

Die Klassenräume in Salzgitter bleiben wegen einer zu hohen Corona-Inzidenz leer.

Salzgitter. Wegen extrem gestiegener Corona-Infektionszahlen schließt die Stadt Salzgitter alle Schulen in der Woche vor den Osterferien. Erlaubt sei der Schulbesuch zwischen dem 22. und 28. März nur für das Ablegen von Prüfungen, für die Präsenz erforderlich sei, teilte die Verwaltung nach einer Sitzung des Krisenstabs mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Inzidenz der Stadt war innerhalb einer Woche von 99,7 auf am Donnerstag 233,0 gestiegen. So viele Menschen pro 100 000 Einwohner steckten sich binnen sieben Tagen mit dem Virus an. Zahlreiche Infektionsfälle stammten aus Familien, sagte Oberbürgermeister Frank Klingebiel (SPD) am Mittwoch. Diese würden dann auch in Einrichtungen wie Kitas und Schulen getragen.

Lesen Sie auch

Maskenpflicht am See

Darüber hinaus erließ die Stadt eine Maskenpflicht auf den drei Parkplätzen am Salzgittersee. Dort hätten sich in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder Gruppen von Menschen getroffen, was die aktuelle Corona-Verordnung verbietet. Salzgitter hat soziale Brennpunkte, die Stadt hat eine hohe Pro-Kopf-Verschuldung und einen großen Migrantenanteil.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken