Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundeswehr

Darum fährt dieser Hubschrauber huckepack durch den Norden

Die Maschine vom Typ „Sea Lynx“ ist am Freitagvormittag auf dem Flughafen Kiel-Holtenau von einem Mobilkran der Marine auf einen Lastwagen gehoben worden.

Die Maschine vom Typ „Sea Lynx“ ist am Freitagvormittag auf dem Flughafen Kiel-Holtenau von einem Mobilkran der Marine auf einen Lastwagen gehoben worden.

Kiel/Cuxhaven.Die Maschine vom Typ „Sea Lynx“ wurde am Freitagvormittag auf dem Flughafen Kiel-Holtenau von einem Mobilkran der Marine auf einen Lastwagen gehoben. Anschließend ging es in Richtung Nordholz. Ob er dabei den Elbtunnel nehmen wird, stand noch nicht fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Maschine hatte am 16. Januar bei einer Übung in der Kieler Bucht eine Störung erlitten. Danach konnte die vierköpfige Crew den Hubschrauber nach Angaben des Marinekommandos mit einer Sicherheitslandung in Holtenau aufs Flugfeld steuern.

Schnelle Reparatur in Kiel-Holtenau nicht möglich

Die Begutachtung durch Techniker kam dann in Holtenau zu dem Ergebnis, dass die Maschine nur im Heimatfliegerhorst Nordholz beim Marinefliegergeschwader 5 wieder in einen flugfähigen Zustand versetzt werden kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nähere Angaben zur Ursache der Störung machte die Marine nicht. Die rund 300 Kilometer zum Flughafen bei Cuxhaven legt der Hubschrauber jetzt als Schwertransport auf der Autobahn zurück.

Von RND/Frank Behling

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.