Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gewaltverbrechen

Junge Frau in Grohnde getötet – Verdächtiger festgenommen

Gewaltverbrechen in Grohnde: Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest.

Gewaltverbrechen in Grohnde: Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest.

Emmerthal. Eine junge Frau ist im niedersächsischen Emmerthal (Kreis Hameln-Pyrmont) getötet worden. Ein 23 Jahre alter Verdächtiger sei festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Der mutmaßliche Täter habe gestanden, die 25-Jährige getötet zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Anwohner fand die Leiche am Samstagmorgen in einer Hütte am Sportplatz im Ortsteil Grohnde. Augenscheinlich sei die 25-Jährige in der Nacht zu Samstag durch Gewalt gegen den Hals gestorben, hieß es bei der Polizei. Eine Obduktion stand aber noch aus.

Opfer und Täter kannten sich

Opfer und Täter hätten sich gekannt, sagte eine Polizeisprecherin. Die genauen Hintergründe der Tat waren aber noch unklar. Die Ermittler waren nach Vernehmungen von Zeugen auf den Verdächtigen gekommen und nahmen ihn noch am Samstagnachmittag fest. Opfer und Verdächtiger sind den Angaben zufolge Deutsche. Der mutmaßliche Täter sollte am Sonntag vor den Haftrichter kommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Hameln war es erst vor rund einer Woche zu einer tödlichen Auseinandersetzung gekommen. Ein 59-Jähriger soll einen anderen Mann im Streit erstochen haben.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.