Bahnstrecke Wolfsburg-Gifhorn

Schon wieder tödlicher Unfall: 16-Jähriger wird von Zug erfasst

Ein Notarzt konnte am Unfallort nur noch den Tod des 16-Jährigen feststellen.

Ein Notarzt konnte am Unfallort nur noch den Tod des 16-Jährigen feststellen.

Isenbüttel. Ein 16-Jähriger ist in Isenbütttel (Landkreis Gifhorn) beim Überqueren einer Bahnstrecke von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Jugendliche habe den Zug vermutlich nicht gehört und nicht gesehen, als er mit seinem Fahrrad auf dem Gleis war, teilte die Polizei in Gifhorn am Sonntag mit. Ein Notarzt konnte demnach am Unfallort nur noch den Tod des 16-Jährigen feststellen. Der Unfall an der Bahnstrecke Wolfsburg-Gifhorn ereignete sich in der Nacht zum Samstag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zweiter tödlicher Unfall binnen eines Monats

Erst vor einem Monat hatte es in Isenbüttel einen tödlichen Unfall mit einem Zug gegeben. Damals war ein Regionalzug mit einem Wagen kollidiert, in dem eine 35-jährige Frau und ihre dreijährige Tochter saßen. Der Wagen wurde bei dem Zusammenstoß mehrere hundert Meter mitgeschleift. Die Mutter starb, das Mädchen überlebte schwer verletzt.

Von RND/dpa/frs

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken