Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
2°/ -2° bedeckt
Thema Göttinger Literaturherbst

Göttinger Literaturherbst

Anzeige

Alle Artikel zu Göttinger Literaturherbst

Susanne Schmidt, Jahrgang 1960, wollte Busfahrerin werden. Die Berliner Verkehrsbetriebe stellten sie ein, bildeten sie aus – und machten sie krank. Das behauptet Schmidt in ihrem Buch „Machen Sie mal zügig den Mittelgang frei“, das sie jetzt beim Göttinger Literaturherbst vorgestellt hat – in einem Bus auf dem Marktplatz.

27.10.2021

Die Verleihung des NDR Sachbuchpreises erfolgt am 7. November anlässlich des Göttinger Literaturherbstes. Nun hat der Norddeutsche Rundfunk die Moderatorin und das Rahmenprogramm vorgestellt.

27.10.2021

In Rechnitz an der österreichisch-ungarischen Grenze wurden 1945 etwa 200 jüdische Zwangsarbeiter ermordet. Die Täter kamen von einer Nazi-Party. Bei der Schriftstellerin Eva Menasse heißt Rechnitz „Dunkelblum“ wie auch das Buch, das sie am 5. November beim Göttinger Literaturherbst vorstellt.

25.10.2021

Vom Sohn eines Molkereimeisters im Münsterland zum wichtigen Strategen der SPD in Berlin: Was trieb den Sozialdemokraten Thomas Oppermann an, was hat er bewegt, was sagen Wegbegleiter? Ein Nachruf.

25.10.2021

Der überraschende Tod des Göttinger Bundestagsabgeordneten Thomas Oppermann hatte im vergangenen Jahr viel Bestürzung hervorgerufen – auch bei seinen Weggefährten in Göttingen und der Region. In den Sozialen Netzwerken zollten die Menschen dem Politiker ihren Tribut. 

25.10.2021

Sie hat mit 18 Jahren einen Roman veröffentlicht, der in Polen als Sensation gilt, in ihrem neusten Buch „Andere Leute“ deckt sie die Probleme des heutigen Polens auf: Dorota Maslowska erhält beim Literaturherbst den Samuel-Bogumił-Linde-Literaturpreis.

24.10.2021

Über das Machtgefälle zwischen den Geschlechtern, über die verschiedenen Erinnerungskulturen in Ost- und Westeuropa, über den Weg einer jungen Frau schreibt Antje Rávik Strubel in ihrem Buch „Blaue Frau“. Zum Auftakt des diesjährigen Literaturherbstes stellte sie es in Göttingen vor.

24.10.2021

Für ihren Roman „Blaue Frau“ hat Antje Rávik Strubel den Deutschen Buchpreis 2021 erhalten. Am Sonnabend, 23. Oktober, kommt sie zum Göttinger Literaturherbst ins Alte Rathaus nach Göttingen.

23.10.2021

Selten wird bei Krimi-Lesungen so viel gelacht: Ostfriesenkrimi-Autor Klaus-Peter Wolf las am Mittwoch in Duderstadt als Teil des Göttinger Literaturherbstes aus „Rupert Undercover“. Liedermacherin Bettina Göschl sang „Ostfriesenblues“.

21.10.2021

Einen riesigen Erfolg hat Frank Schätzing mit dem Buch „Der Schwarm“ gelandet. Sein jüngstes Buch ist ausnahmsweise nicht fiktiv: „“Was, wenn wir einfach die Welt retten?“

20.10.2021

„Jetzt zählt jeder Tag“, sagt Gerhard Schridde. Der Pastor begleitet die Sanierung der Johanniskirche in Göttingen, die nach den Arbeiten Bürgerkirche werden soll. Schon Lesungen des Literaturherbstes sollen hier stattfinden, wenn auch mit Baustellenflair. Die Eröffnung ist für den 27. November geplant.

18.10.2021
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10