Menü
Anmelden
Wetter sonnig
11°/ 0° sonnig
Thema Staatsanwaltschaft Göttingen

Staatsanwaltschaft Göttingen

Anzeige

Alle Artikel zu Staatsanwaltschaft Göttingen

Göttingen

Ex-Verlobter der Schwester rächt sich - Reiffenhausen: Opfer zum Bach gelockt und hingerichtet

Der Mord an dem 27 Jahre alten Reiffenhausener Daniel S. war mutmaßlich eine Tat aus Rache. Der 28-jährige ehemalige Verlobte der Schwester des Opfers, Christian M., soll Daniel S. unter falscher Identität am Abend des 2. Februar zum Schleierbach gelockt und ihn dort mit mehreren Schüssen getötet haben. Andreas Buick von der Staatsanwaltschaft Göttingen bestätigt auf Anfrage Schusswunden als Todesursache.

Jürgen Gückel 20.02.2015
Göttingen

Hintergründe des Todes weiter mysteriös - 28-Jähriger als mutmaßlicher Mörder von Daniel S. in Haft

Ein erster Erfolg im Mordfall Daniel S.: Die Polizei hat einen 28 Jahre alten Bekannten des Mordopfers wegen des dringenden Tatverdachts, S. getötet zu haben, festgenommen.

Jürgen Gückel 13.02.2015

Er ist bundesweit bekannt geworden als Knöllchen-Horst. In 41 000 Fällen hat Horst Nilges aus Badenhausen bei Osterode  Falschparker oder andere Ordnungswidrigkeiten angezeigt. Die Reaktionen der Angezeigten und sein Widerspruch gegen Veröffentlichungen in Presse, Funk und Fernsehen füllen Bände. Das Tageblatt fragt ihn nach seinem Motiv für all den Streit.

Jürgen Gückel 09.02.2015

Die Staatsanwalt Lüneburg verdächtigt den früheren Hildesheimer und heutigen hannoverschen Landgerichtspräsidenten Ralph Guise-Rübe der Untreue: Es gebe Anhaltspunkte, dass der Jurist in den Jahren 2010 und 2011 seinen Dienstwagen je einmal für eine Privatfahrt von Hildesheim zu seinem Wohnsitz in Göttingen genutzt haben könnte.

08.02.2015

Hat ein schwerkranker 64-jähriger Diabetiker, nach zwei schweren Herzoperationen und mit fünf Bypässen drei junge und kräftige Polizisten so angegriffen und getreten, dass er mit Gewalt so niedergerungen werden musste? Das sagen Polizei und Staatsanwaltschaft. Ob das stimmt, klärt das Amtsgericht Göttingen.

Matthias Heinzel 04.02.2015

"Ich hatte viele Hirngespinste. An allem, was ich gedacht habe, habe ich meinem Bruder die Schuld gegeben." Mit diesen Worten erklärt der 31 Jahre alte Einbecker der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Göttingen, warum er am Abend des 3. August vergangenen Jahres auf dem Flur der elterlichen Wohnung in Einbeck seinen Bruder mit sechs Messerstichen getötet hat.

Jürgen Gückel 03.02.2015

Das Perpetuum mobile gibt es doch - in den Medien. Die schreiben und senden über Knöllchen-Horst, der zeigt sie wegen Beleidigung an, darauf schreiben und senden die Medien darüben, worauf der sie wegen Beleidigung anzeigt, die wiederum ... und so weiter.

Jürgen Gückel 02.02.2015

Wegen einer modernen Variante des Heiratsschwindels müssen sich demnächst mehrere mutmaßliche Mitglieder der sogenannten „Nigeria Connection“ vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat drei Männer aus Nigeria und Sierra Leone wegen gewerbsmäßigen Betruges in sieben Fällen angeklagt.

28.01.2015

Ein Tritt in den Hintern ist mehr als eine Körperverletzung. Er kann auch eine Beleidigung sein. Eine derart hinterrücks ausgedrückte Methode, einen Menschen verächtlich zu machen, hat am Donnerstag am Amtsgericht Osterode einen Hartz-IV-Empfänger 300 Euro gekostet.

Jürgen Gückel 19.01.2015

Der Prozess vor der Jugendschutzkammer des Landgerichts Göttingen gegen einen 36 Jahre alten Familienvater aus dem Raum Einbeck, der seine drei leiblichen Kinder missbraucht haben soll, als diese teils noch Säuglinge waren, wird voraussichtlich am Dienstag mit einem Urteil beendet.

Jürgen Gückel 19.01.2015

Zwei Cousins sollen ihren Nachbarn so stark mit Baseballschlägern traktiert haben, dass er einen Schädeltrümmerbruch und Hirnblutungen erlitt. Jetzt müssen sie sich wegen versuchtem Totschlags und gefährlicher Körperverletzung vor dem Landgericht Göttingen verantworten.

13.01.2015
Göttingen

Northeimer gegen die Islamisierung des Abendlandes - Ableger in Northeim: Anzeige gegen Nogida

In Northeim hat sich ein offenbar ein Ableger der Pegida-Bewegung zusammengefunden. Unter dem Namen „Northeimer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Nogida) haben die bislang anonymen Initiatoren im sozialen Netzwerk Facebook in der vergangenen Woche eine Seite angelegt. Inzwischen hat die Seite mehr als 200 Fans. „Gewaltfrei und vereint gegen Glaubenskriege auf deutschem Boden! Wir leisten Widerstand!“, heißt es dort.

Michael Brakemeier 13.01.2015
1 ... 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80