Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ 2° Schneeregen
Thema Wätzolds Woche

Wätzolds Woche

Anzeige

Alle Artikel zu Wätzolds Woche

Wätzolds Woche - Heimatliebe

Letzte Woche rieb ich mir verwundert die Augen, als ich in der Zeitung las, dass es demnächst ein Ministerium für Heimat gibt, um das Thema nicht der AfD zu überlassen. Aber warum wird ausgerechnet Horst Seehofer Heimatminister, wo die CSU doch gerade dabei ist, die AfD rechts zu überholen, um bei der Landtagswahl nicht abzuschmieren?

Am Mittwoch ging ich in die Uni, um mich auf einer Diskussionsveranstaltung über das geplante Biowärmezentrum zu informieren. Ich hatte ein bisschen Bammel, dass ich nicht mitkomme, denn Abitur habe ich vor fast dreißig Jahren gemacht und zwar ohne Chemie und mit nur einem Punkt in Physik.

26.01.2018

In Göttingen ist also offenbar eine Frau unterwegs, die Bekleidungsläden attackiert. Mal, heißt es, verklebt sie die Türschlösser, mal beschmiert sie Scheiben, oder beschimpft Mitarbeiter und kippt auch schon mal einen Ständer mit Kleidung auf die Straße. Sie tut das bei Geschäften, die Pelzbekleidung verkaufen.

12.01.2018

Erst letzte Woche machte ich an dieser Stelle einen Vorschlag, der zur besseren Vermarktung der Innenstadt beiträgt. Und nur wenige Tage später stelle ich fest, dass ich nicht der Einzige bin, der sich dieser Herausforderung stellt. Ganz im Gegenteil: Offenbar bin ich Teil einer gewaltigen Bewegung!

04.01.2018
Wätzolds Woche

Wätzolds Woche - Eheglück

Am Mittwochmorgen las ich im GT über zwei Ehepaare, die Diamantene, beziehungsweise sogar Eiserne Hochzeit feiern konnten. Bei der Lektüre war ich ganz gerührt und ich finde, solche Paare haben einen ausführlichen Zeitungsbericht wirklich verdient. Das meine ich ganz ehrlich und völlig ironiefrei, denn die soziale Leistung des gemeinsamen Altwerdens in liebevollem Respekt füreinander ist nicht zu unterschätzen und ganz und gar nicht selbstverständlich, wie mir bereits Mittwochmittag vor Augen geführt wurde.

15.12.2017
Wätzolds Woche

Wätzolds Woche - Wer ist Kultur?

Was wir nicht alles sind. Wir sind Weltmeister, Papst und das Volk. Und letzte Woche hieß es absolutistisch „Wir sind Kultur!“ Aber keine Sprachkultur, möchte man erwidern. Unter dem semantisch fragwürdigen Motto veranstaltete der Kulturverbund Göttingen e.V., der nicht müde wird, Grundsatzkritik an der städtischen Kulturförderung zu üben, das „Festival der freien Kulturschaffenden“; und die Kritik ist grotesk.

24.11.2017

Jede Woche schreibt Comedian eine Kolumne über ein aktuelles (Aufreger-)Thema. Diesmal: ein Ratsantrag zum „Sicherheits- und Ordnungskonzept“.

17.11.2017
Wätzolds Woche

Wätzolds Woche - Geschmackssache

Nach heftigen Anschuldigungen wurde also die komplette Ausstellung in der Zentralmensa abgehängt, obwohl doch laut Studentenwerksgeschäftsführer Magull eigentlich „allen zugemutet werden muss, das auszuhalten“ und der Sexismusvorwurf „völlig haltlos“ sei.

13.11.2017

Bisher dachte ich, es sei bloße Panikmache, aber seit letzten Freitag weiß auch ich: Mit dem deutschen Bildungssystem geht es rapide bergab. Denn letzten Freitag trat die Schlagersängerin Franziska im Real-Kauf am Lutteranger auf.

04.11.2017
Wätzolds Woche

Wätzolds Woche - Fällt heute aus

Es tut mir aufrichtig leid, aber diese Woche muss meine Rubrik leider ausfallen. Ich bin einfach nicht in der Lage, hier mal eben gut zweitausend halbwegs sinnhafte Zeichen zusammenzukloppen, denn ich weiß nicht, wo mir der Kopf steht. Meine Frau ist nämlich auf Kur - und zwar ohne die Kinder.

27.10.2017

Sonntag habe ich mit meinen Töchtern alte Fotos angeschaut: Ich 1992 als Backpacker in Tunesien. Und was sah ich gut aus: Holder Jüngling mit lockigem Haar. Also seufzte ich verträumt: „Goldene Jugend, wo bist du hin?“, worauf meine Große erschreckend süffisant sagte: „Du meinst wohl schlanke Jugend.“ Sehr witzig. Hatte den ganzen Tag keinen Appetit mehr.

20.10.2017
Wätzolds Woche

Wätzolds Woche - Knast mit Stil

Quo vadis JVA? Die städtische Hostel-Idee wurde vom angefragten EU-Fördertopf ja als nicht förderungswürdig eingestuft, weil nicht innovativ - Bologna wurde in der vorangegangenen Förderperiode nämlich mit einem sehr ähnlichen Konzept gefördert.

13.10.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11