Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
34°/ 15° Gewitter
Thema Wahlen in Göttingen

Wahlen in Göttingen

Anzeige

Alle Artikel zu Wahlen in Göttingen

Hannover

Verkaufsoffener Sonntag - CDU lehnt Verkauf am Wahlsonntag ab

Der 24. September, Tag der Bundestagswahl, könnte gleichzeitig ein verkaufsoffener Sonntag in Hannover werden. DIe CDU sprach sich gegen diese Planung aus. Doch auch für die Kaufleute ist dies nicht der Wunschtermin - sie hatten sich den 3. September gewünscht.

01.03.2017

SPD-Chef hat aufgeholt: Die große Überraschung beim SPD-Kandidaten-Wettstreit um ein Landtagsmandat im Wahlkreis 28/Hannover Mitte bleibt zunächst aus. Hannovers SPD-Chef Alptekin Kirci hat den größten Ortsverein der Genossen auf seine Seite gezogen.  Damit steht er besser da als sein Konkurrent Michael Höntsch.

Andreas Schinkel 27.02.2017

Zuletzt hat die SPD in Umfragen deutlich zugelegt. Trotzdem glauben nur 36 Prozent, dass Martin Schulz gegen Kanzlerin Angela Merkel gewinnen wird, während 50 Prozent das bezweifeln.

26.02.2017

Die CDU wirkte schon mal moderner, mittiger und vor allem wärmer als heute. Angela Merkel kann deshalb die Bundestagswahl nur gewinnen, wenn sie jetzt bald mit Blick auf Familien und auf Arbeitnehmer nachrüstet. Ein Kommentar von Matthias Koch.

24.02.2017

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz rechnet mit einer knappen Entscheidung bei der Bundestagswahl. Es werde vermutlich von zwei, drei Prozent abhängen, ob er oder Merkel Kanzler werde, sagte er im Interview mit den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland. Außerdem sprach er über die Agenda und den Spitzensteuersatz.

24.02.2017

Volkswagen reagiert auf die massive Kritik an hohen Manager-Gehältern. Künftig gibt es eine Deckelung für die Vorstands-Einkommen. Hintergrund sind auch immense Kosten für den Dieselskandal.

24.02.2017

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Union aufgefordert, noch vor der Bundestagswahl einer Begrenzung von Managergehältern zuzustimmen. „Exzesse bei den Managergehältern“ müssten „endlich beendet werden“, sagte Schulz den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND).

24.02.2017

Mit Martin Schulz als Kanzlerkandidat hat die SPD offenbar alles richtig gemacht: Erstmals seit 2006 konnte seine Partei die CDU in Umfragen überholen. Auch die Mitgliederzahlen sind auf einem Rekordhoch.

24.02.2017

Türkische Konsulate sollen in NRW türkeistämmige Lehrer, Eltern und sogar Schüler zum Bespitzeln von Gülen-Sympathisanten aufgefordert haben. Ein Unding, kritisiert Grünen-Parteichef Özdemir. SPD-Kanzlerkandidat Schulz hält einen Wahlkampfauftritt Erdogans in Deutschland für denkbar – vorausgesetzt, der Staatspräsident halte sich an demokratische Grundregeln. 

23.02.2017

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Korrekturen an der Arbeitsmarktreform. Riskiert er damit das deutsche Jobwunder? Auch die Redaktion ist sich nicht einig. Die Hartz-Gesetzte beschleunigen die Spaltung der Gesellschaft, meint RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki. Matthias Koch, RND-Chefredaktion, plädiert für den Erhalt der Agenda.

23.02.2017

Die Pläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zu Rückabwicklungen von Teilen der Arbeitsmarktreform gefährden nach Ansicht des Fraktionschefs der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Manfred Weber, den Reformwillen in ganz Europa.

21.02.2017

Eine längere Bezugszeit von Arbeitslosengeld I – diese Forderung erhebt SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil unterstützt den Reformkurs des SPD-Kanzlerkandidaten, wie er gegenüber der HAZ erklärte. Das Arbeitgeberlager sieht die Forderungen kritisch.

20.02.2017