Menü
Anmelden
Wetter Regen
6°/ 2° Regen
Thema Sturmtief Friederike und die Folgen

Sturmtief Friederike und die Folgen

Im Januar 2018 ist das Sturmtief "Friederike" auch über Göttingen und die Region hinweggezogen. Infos über das Wetterereignis und die Schäden, die dadurch entstanden sind, finden Sie hier.

Anzeige

Alle Artikel zu Sturmtief Friederike und die Folgen

Göttingen

Ein Jahr Leitstelle Göttingen - Notruf und co: 700 Anrufe pro Tag

Nach ihrem ersten Betriebsjahr zieht die Kommunale Regionalleitstelle (KRL) von Stadt und Landkreis Göttingen Bilanz: Insgesamt gingen mehr als 175000 Anrufe ein. In Spitzenzeiten waren es werktags bis zu 700 Anrufe täglich.

21.01.2019

Glatte Straßen, Schnee und Sturmböen – im Januar 2018 hat die Menschen in der Region vor allem das Wetter auf Trab gehalten. Für Schrecken sorgte außerdem ein Mann mit einem Messer. Ein Rückblick.

20.12.2018
Regional

Junges Theater Göttingen - Spende für die Waldbühne Bremke

Das Junge Theater Göttingen (JT) hat am Dienstag eine Spende von 2165 Euro an die Waldbühne Bremke übergeben. Die im Bremker Wald gelegene Bühne wurde durch das Sturmtief Friederike im Januar beschädigt. Auf 20 000 Euro wird der Sachschaden beziffert.

28.03.2018

Göttingen Herrenabend des Lions Club Göttinger Sieben Deftiges Mahl über den Dächern von Göttingen

Zum fünften Mal hat der Lions Club Göttinger Sieben seinen Herrenabend mit Rinderwurstessen veranstaltet. 90 Gäste ließen sich am Mittwoch die deftige Spezialität in der Kantine des Neuen Rathauses schmecken und spendeten 5100 Euro für die Waldbühne Bremke.

11.03.2018
Göttingen

Bilanz der Kommunalen Regionalleitstelle zu Sturmtief Friederike - 1200 Anrufe in neun Sunden

Während Sturmtief Friederike über Südniedersachsen hinwegzog, kamen viele Anrufer bei der neuen Regionalleistelle in Göttingen nicht durch, das bestätigt die Berufsfeuerwehr. Trotzdem habe die Einsatzplanung im Landkreis und in der Stadt Göttingen gut funktioniert.

22.01.2018

Einen Tag nach Sturmtief „Friederike“ sind die Schäden noch deutlich sicht- und spürbar. Die A7 bleibt voraussichtlich bis Freitagmittag gesperrt. Die Bahn hat ihren Betrieb am Freitagmorgen auf den meisten Strecken in Niedersachsen wieder aufgenommen. An den Schulen im Bereich Hann. Münden fiel der Unterricht aus.

19.01.2018

Das Sturmtief „Friederike“ ist am Donnerstag über die Region hinweggezogen. Die Feuerwehren in Südniedersachsen waren im Dauereinsatz. Zahlreiche Bäume stürzten um, viele Straßen waren zeitweilig gesperrt. Dörfer an der Weser, in Gleichen und der Oberharz waren abgeschnitten. Verletzte waren nicht zu beklagen, doch die Schäden sind umfangreich.

19.01.2018
1

Bilder zu: Sturmtief Friederike und die Folgen