Hohe Nachfrage: Sony will 14 Millionen neue PS5-Konsolen bauen

Heißbegehrt, doch beinahe überall ausverkauft: die Playstation 5.

Heißbegehrt, doch beinahe überall ausverkauft: die Playstation 5.

Tokio. 14,8 Millionen neue Spielkonsolen bis März 2022 – so lautet das Ziel des japanischen Playstation-Herstellers Sony. Bei einem Investoren-Meeting am Freitag gab das Unternehmen die Pläne bekannt, berichtet die Website „Twinfinite“. Demnach habe das Unternehmen die nötigen Chips beschafft, um die Spielekonsolen in ausreichender Zahl herzustellen. Wegen fehlender Bauteile war die Produktion der heiß begehrten Geräte immer wieder ins Stocken geraten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Engpässe bei Chips und Prozessoren

Die Playstation 5 ist seit November 2020 auf dem Markt. Viele Gamerinnen und Gamer warten seitdem darauf, eine der heiß begehrten Konsolen zu ergattern. Wenn Sony sein Ziel erreicht, käme das Unternehmen mit den bereits verkauften Konsolen auf insgesamt 22,6 Millionen abgesetzte Geräte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das größte Problem bei der Herstellung der Playstation 5 liegt bei den Prozessoren und Chips. Weltweit leiden Unternehmen derzeit unter Lieferengpässen bei Computerchips. So haben etwa Materialknappheit und Lieferengpässe die Produktion der deutschen Industrie von Mai auf Juni 2021 sinken lassen.

Die hohe Nachfrage nach den Konsolen wurde von sogenannten „Scalpern“ ausgenutzt, berichtet „Focus Online“. Diese suchen mithilfe von Programmen nach Angeboten und kauften ganze Playstation-Kontingente auf, um sie anschließend zu teuren Preisen bei Auktionsplattformen anzubieten.

RND/kau

Mehr aus Digital regional

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken