Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
12°/ 6° Regenschauer
Thema Boat People Projekt

Boat People Projekt

Anzeige

Alle Artikel zu Boat People Projekt

Eigentlich heißt er mit Vornamen William. Bekannt geworden ist er jedoch als Jimmy, Jimmy Hartwig, einer der beliebtesten Bundesligaspieler der frühen 80er-Jahre. Es war seine beste Zeit als Fußballer. Dreimal Deutscher Meister mit dem HSV, einmal Europapokalsieger der Landesmeister.

22.04.2014

Am Ende liegt ein Zettel auf dem Fußboden. Der ehemalige Zweitliga-Fußballspieler Markus Urban hat einen Namen darauf geschrieben, Schauspieler Matthias Damberg hat das Papier dann von einem Block gerissen und zusammengefaltet.

Peter Krüger-Lenz 18.04.2014

Als „kulturelles Spiegelbild der Göttinger Tafel“ betrachten die Initiatoren der Kulturpforte Göttingen ihren Verein. Das Prinzip der im Januar 2013 gegründeten Einrichtung: Statt Lebensmitteln werden Kulturerlebnisse vermittelt.

Katharina Klocke 18.04.2014

Die Theatermacher des „Boat People Projektes“ erhalten vom Land Niedersachsen 22 000 Euro für ein geplantes Theaterprojekt. „Fluchtpunkt Göttingen“ lautet der Arbeitstitel, erläutert Regisseurin Nina de la Chevallerie, 46 500 Euro Produktionskosten sind veranschlagt.

Peter Krüger-Lenz 05.03.2014

Das Göttinger Tageblatt wird 125 Jahre alt. Zu diesem Jubiläum erscheint wöchentlich eine Tageblatt-Zeitreise. Teil 4: Heute stehen die Kultur und ihre Bewertung im Fokus.

Peter Krüger-Lenz 26.01.2014

Eigentlich sollte es um Rassismus gehen an diesem Abend und um die Frage, was dagegen zu tun sei, erinnert sich Reimar de la Chevallerie an eines dieser sogenannten Netzwerktreffen. Dann sei eben auch über Homophobie gesprochen worden, Angst also vor Homosexualität – speziell im Fußball.

Peter Krüger-Lenz 14.01.2014

Schauspieler Irfan Nezir kommt aus Mazedonien, seine Kolleginnen Franziska ­ Aeschlimann aus der Schweiz und Vera Bilbija aus Spanien. Letztere ist in Belgrad geboren. Das lag damals in Jugoslawien, heute gehört es zu Serbien. Aufgewachsen ist die junge Frau allerdings in Bosnien.

Peter Krüger-Lenz 26.11.2013

 „Kunst“ ist schöpferisches Gestalten aus verschiedensten Materialien oder mit Mitteln der Sprache oder der Töne in Auseinandersetzung mit Natur und Umwelt. Das steht zumindest im Duden. „Kunst“ kann aber auch mehr sein: Nämlich ein Göttinger Verein, der ausgeschrieben „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ heißt.

21.06.2013

„Wir wollten mal etwas mit alten Menschen machen“, sagt Reimar de la Chevallerie von den Göttinger Theatermachern Boat People Projekt. Gemeinsam mit Kollegin Franziska Aesch­limann nahm er Kontakt mit Göttinger Altenheimen auf und wurde fündig.

Peter Krüger-Lenz 23.04.2013
Regional

Elf Top-Acts auf der Hauptbühne - 12. Kunst-Gala in der Stadthalle Göttingen

Wer noch nie eine Kunst-Gala in der Stadthalle erlebt hat, dürfte sich am Sonntag beim Einlass gewundert haben. Erst kurz vor Beginn öffnen sich die Türen für das Publikum: Vorher nämlich laufen noch die letzten Proben für das Event, bei dem sich die gut 150 teilnehmenden Künstler die Vorbereitungszeit im Minutentakt teilen müssen.

21.03.2013

Ein ungewöhnlicher Aufführungsort ist die Passage im Cheltenham-House. Am Sonnabend feierte hier im ehemaligen Plus-Markt „Black Beauty“ Premiere. Es ist das neue Bühnenwerk vom Boat People Projekt in Kooperation mit dem Literarischen Zentrum und dem Goethe Institut Göttingen.

17.02.2013

Die beiden Göttinger Theatermacherinnen Nina de la Chevallerie (Regie)und Luise Rist (Text) befassen sich mit ihrem „Boat People Projekt“ seit einigen Jahren immer wieder mit Flüchtlingsproblematiken. Derzeit arbeiten sie an dem interkulturellen Projekt „Black Beauty“, bei dem es um latenten oder auch offenen Rassismus geht.

11.02.2013
1 ... 20 21 22 23