Stadthalle

Konzert von Vicky Leandros: Ein „zauberhafter Abend“ in Northeim

Kurz vor dem Fest will Vicky Leandros ihren Fans einen „zauberhaften Abend“ schenken.

Kurz vor dem Fest will Vicky Leandros ihren Fans einen „zauberhaften Abend“ schenken.

Northeim. Beginn in der Stadthalle ist um 20 Uhr. Die Sängerin ist dem deutschen und internationalen Publikum durch ihre Hits bestens bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Besucher des Konzerts dürfen sich auf ein vorgezogenes Geschenk freuen – und die Künstlerin auf glänzende Augen ihrer treuesten Fans im Publikum. Das Konzert spiegelt das Repertoire der renommierten Künstlerin wider, so Nikoletta Wybranski von Paulis Veranstaltungsbüro. Und: In adventlicher Atmosphäre interpretiert Vicky Leandros deutsche und internationale Weihnachtslieder.

Vicky Leandros hat mehr als 55 Millionen Tonträger verkauft

Die Deutsch-Griechin schrieb Musikgeschichte, betont das Team der Veranstaltungsagentur: Weltweit verkaufte sie mehr als 55 Millionen Tonträger, veröffentlichte mehr als 500 Longplayer und sie habe „unzählige Gold- und Platinauszeichnungen“ erhalten. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme schafft die Künstlerin „spielend leicht den Spagat zwischen Chanson, Pop, Soul, Schlager und Folklore“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass Leandros keine reine Schlagersängerin war, zeige ihre internationale Karriere, so Wybranski. Vor allem von Ende der 60er- bis Mitte der 80er-Jahre habe die Künstlerin die meisten ihrer Singles nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Griechisch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Japanisch und Spanisch aufgenommen. "Sie trat in zahlreichen Musiksendungen im Fernsehen auf und wurde mit unzähligen Auszeichnungen, sowie Gold- und Platinschallplatten aus aller Welt für ihre Erfolge belohnt."

Siegerin des Grand Prix Eurovision de la Chanson 1972

1967 nahm sie für Luxemburg am Grand Prix Eurovision de la Chanson in Wien teil und erreichte mit dem Titel „L’amour est bleu“ den vierten Platz. Nach Hits in Europa und Übersee nahm Leandros 1972 zum zweiten Mal für Luxemburg (RTL) am Grand Prix teil, und erreichte in Edinburgh mit dem Titel „Après toi“ (deutsch: „Dann kamst du“) nicht nur den ersten Platz, „sondern auch einen großen kommerziellen Erfolg“, so Wybranski. „Von der Single wurden in mehreren Sprachversionen weltweit über 5,5 Millionen Exemplare verkauft.“ Ihr Gassenhauer „Theo, wir fahr’n nach Lodz“ belegte 1974 viele Wochen lang die vorderen Plätze in der deutschen Verkaufshitparade – „und wird heute immer noch mit der Sängerin in Verbindung gebracht“.

Tickets sind erhältlich auf www.gt-tickets.de sowie in den Geschäftsstellen des Göttinger (Weender Straße 44) und es Eichsfelder Tageblatts, Marktsraße 9 in Duderstadt.

Von Stefan Kirchhoff

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen