Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Museum für Sepulkralkultur

Kunsthistoriker Dirk Pörschmann übernimmt Leitung

Exponat aus einer Ausstellung im Museum für Sepulkralkultur in Kassel.

Exponat aus einer Ausstellung im Museum für Sepulkralkultur in Kassel.

Kassel.Wie die Arbeitsgemeinschaft am Montag in Kassel mitteilte, hat Pörschmann (Jahrgang 1970) sein neues Amt bereits am 1. Januar angetreten. Die Stelle war nach dem Ausscheiden von Pörschmanns Vorgänger, Werner Tschacher, der nur wenige Monate im Amt war, seit dem 1. April 2016 lediglich kommissarisch besetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der gebürtige Wormser Pörschmann studierte Kunstgeschichte, Geschichte, Soziologie und Philosophie in Heidelberg und Bochum. In den Jahren 2005 bis 2009 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Kunsthochschule Kassel. Von 2010 bis 2016 war Pörschmann als Wissenschaftler, Autor und Kurator bei der von den Künstlern Heinz Macke, Otto Piene und Günther Uecker gegründeten Zero-Foundation in Düsseldorf angestellt. Im Sommer 2017 schloss er eine kunstwissenschaftlichen Dissertation an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe ab.

In seiner neuen Aufgabe will Pörschmann nach eigenen Angaben die Veränderungsprozesse, denen die Bestattungskultur seit zwei Jahrzehnten unterliegt, erforschen und der Öffentlichkeit vermitteln. Dazu soll unter anderem auch die Dauerausstellung des Museums erweitert werden.

Von epd

Mehr aus Kultur regional

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.